Geiges, Fritz
Der mittelalterliche Fensterschmuck des Freiburger Münsters: seine Geschichte, die Ursachen seines Zerfalles und die Maßnahmen zu seiner Wiederherstellung ; zugleich ein Beitrag zur Geschichte des Baues selbst (Band 2) — Freiburg i. Br., 1933

Page: 239
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/geiges1933bd2/0040
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
239

7. Das Sogenannte fiüfer^enfter

leid? öer Ausstattung öes 3tDeiteiItgen (Dftfenfters öes
füölidjen Seitenfd]iffes blieb aud] öiejenige öes fog.
Küferfenfters im meftlid]en 3od] öes nörölidjen bei öen
meinerfeits öurcbgeführten 3nftanöfetjungsmaf3nahmen oöllig
unberührt, letzteres trot) feiner einer foldjen fern- beöürftigen
Derfaffung etrt3tg öestjalb, meil feitens öes Huftraggebers
Soröerungen geltenö gemacht unö festgehalten muröen, für
öeren Durchführung id] öie Derantroortung m'djt 3U über-
nehmen oermochte.

Bei Darfteilung öiefes $enSters mufe id] mid] öarum, ab-
gefefjen oon öen cor örei 3ahr3e^?nten *m Sau gefertigten
Paufen, auf öie IDieöergabe öes öurd] öie Aufnahme (5. Röb-
des gebotenen (Sefamtbilöes fomie öreier öem $enfter 1878
ent3ogener (Driginalfelöer, r>or unö nad] öeren 3nftanö-
fetjung, befd]ränfen.

IDas bis jetjt über öas $enSter oerlautbarte, ©ermittelt
nicht nur hinfid]tlid] feiner Befchaffenheit feine nötige Dor-
Stellung, es beöarf teilroeife aud] in öer fd]manfenöen Be-
fdjreibung unö (Jrflärung Seiner Darstellungen öer Berief
tigung.

Betrad]ten mir uns unter öiefem (5efid]tspunft öie eim
3elnen CEeile öes $enfters, Someit Sie für öen jetjigen Stanöort
gefd]affen muröen, etmas näher. mit öen im erSten unö öritten
Sodelfelö eingelaffenen, nidjt 3ugehörigen IDappen meröen
mir uns an anöerer Stelle 3U befdjäftigen haben.

Die fd]äöigenöen (Eingriffe, meldje öas $enfter in ausge-
öehntem TTtafee eröulöen mufete, oerteilen fid] offenbar auf
eine 3eitfpanne oon nid]t meniger als oierthalb 3af?rhunoers
ten. Daf$ bei öer in öer erSten $enfterbatm eingeoröneten, als
$remö!örper Sofort in öie flugen fpringenöen $igur öes f]l-
£aurentius, öie fid] in ihrer Seligen Beschaffenheit als einpro^
öutt öes oergangenen 3at?rt)unöerts 3U erfennen gibt, ein
mahrfd] einlief] aus öer RopfteinmerfStätte — öeren Reftam
rationstätigfeit an öen Seitenfobiffenftern mir ja bereits beim
HTalerfenfter begegneten — heroorgegangener Grfat3 für öas
öamals in Derluft geratene (Original oorliegt, fann menigStens
faum einem 3toeifel unterliegen, nad]öem fie 1). Schreiber
bereits 1820, alSo 3U einer 3eit oorfanö, öie Dementsprechend
öes her3uftellen noch *n oer £age ^ar. ®b ieöod] öie für
1878 be3eugte „Übermalung" am Original ooü^ogen
muröe oöer bereits eine (Erneuerung öurd] öie ^elmlemerf-
jtätte oorfanö, läfet fid) ohne eine allein bei Herausnahme
mögliche genauere Untersuchung öes Befunöes nidjt ent-
fdjeiöen.

flud] für öie Seitens öerfelben U)erf|tätte 3U gleicher 3eit
erstellte geringe Had]bilöung öer leiöer nur nod] in ihren örei
oberen $elöern oort]anöenen früheren flusftattung öer gan3en
mittleren $enfterbafm öiente fein unoeränöert überliefertes
(Original 3ur Dorlage. Anläßlich öer meinerfeits öurchgefüfp
ten Reftauration öesfelben, über meldje öie ins fluge gefaxten
3nStanöSet3ungsma^nahmen aus öem angegebenen ©runöe
nid]t hinausführten, ergab fid] nämlich, bafe öiefe $enSterbahn
3U Ausgang öes 18. 3ar)rl?unöerts eine Heufaffung erfahren

hatte, mobei öer ausführenöe (Slafer für gut fanö, öen gleich
öem öer beiöen Seitlichen $iguren behanöelten blauen r)inter-
grunö öes öen 3eSusfnaben tragenöen ITCarienbilöes öerart
um3ugeStalten, öafe er öeffen quaöerförmige Rtufterung in
überedgeStellte Quaörate 3erfcf?nitt. 3n öen RTünfterred]-
nungen nad] öem Hamen öes Urhebers ötefer Deränöerung
UmSd]au 3U halten, erliefe id] mir. Durd] öie auf einem Qua-
öer eingeritzte 3ahres3a^ ^777 hat öerfelbe jeöod] öer Hactp
melt eigenhänöig funögegeben, mann er Sein tOerf Dollbrad]t.

Die übrigen, mahrSd]einlid] jüngeren Sdjäöigungen be-
trafen, abgefehen oon öem Unterteil öer grünen (Tunifa Ifta-
rias, öie mit öen oerfd]ieöenften §ragmenten gleicher $arbe
ausgeflidt muröen, namentlid] öie aus meife-rotniolett-meife
öurd]fangenem ©las gefd]nittenen, ftarf 3erfplitterten beiöen
Köpfe. Durd] öeren, öamit feinesmegs unmöglich gemoröene
originalgetreue (Erneuerung hätte aber öer nid]t geringe Auf-
manö für öie rjerftellung einer Kopie öer gan3en $enfterbatm
füglid] erfpart meröen fönnen, oon öer Umgang 3U nebmen
Sid] um So mehr empfehlen mufete, als unter öen öamaligen
Derhältniffen oon einer foldjen ein befrieöigenöer (£rfat$ um
möglid] 3U ermarten mar.

574 Sodelfelö mit öem Küferroappert

Dom Original öes Unterfelöes öer IKittelbarm, öeffen
Had]bilöung ein im Secbjehnpafe umrahmtes, auf grünen
©runö gefet3tes EDappen: in Rot eine meifee „fuofe" 3eigt,
hat fid] leiöer nid]ts mehr oorgefunöen. Aus öer tlatfadje,
öafelUarmon in feinemITCünfterbüdjleinöiefes tt)appens mie
öer nid]t3ugehörigen beiöen anöern nid]t geöenft, öarf aber
nid]t etma auf eine freie Reufd]öpfung gefd]loffen meröen;
muröen fie öod] Sdjon oon Schreiber ermähnt. Die Unter-
laffung ITCarmons ift oielmehr ein3ig öarauf 3urüd3uführen,
öafe öie untere $elöerreihe öamals öurd] öie je^t entfernten
Brüftungen öer Caufgänge ftarf öer Sid]t ent3ogen maren.

IDenn aud] nid]t unoerfehrt erhalten unö 3umal in feinem
figuralen Beftanö öurd] öie Reftauratoren öes oergangenen
3ahrhunöerts in befannter tDetfe mittelst öa unö öort ent*
loading ...