Deutsches Archäologisches Institut [Editor]; Archäologisches Institut des Deutschen Reiches [Editor]
Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts: JdI — 1.1886

Page: 126
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jdi1886/0140
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
B E R I CI-I T E.

ERWERBUNGEN DES BRITISH MUSEUM IM JAHRE 1885.

Auszug aus A. S. Murray’s Bericlrt an das Parlament.

Ausgrabungen A. Biliotti’s in Rhodos.

Archaischer Pithos mit geometrischen Mustern und einem Friese von Wagen
und Kriegern, von einer Walze in den Thon eingedrückt.

Archaische s. f. Amphora: Zwei Satyrn tanzen neben einer grofsen Amphora
(Hellenic Journal VI p. 181 Fig. i. 2).

Archaische s. f. Kylix. Innenbild: Aias Kassandra beim Palladion er-
greifend. Aufsenbilder: Flerakles, von Gottheiten geleitet, im Beisein von Zeus
und Hera; Kampf zweier Krieger (Hellenic Journal V T. 40—42).

Ähnliche Kylix. Innenbild: Krieger in der Haltung eines Angreifenden.
Aufsenbilder: Perseus, Hermes und Athene vor drei Gorgonen fliehend; Krieger,
Pferde fiihrend (Hellenic Journal V T. 43).

S. f. Kylix, mit Inschrift: <RXto? 4a! xac xa'kaq d xuXtyc: d TcotxtXa (Hellenic
Journal VI p. 372 f.).

Archaische Kylix mit Ornament und der eingeritzten Inschrift ’HatjLsyr,!)? tjjjx;
Aryballos mit Inschrift ’Aöxoo^ioa r^ui (Hellenic Journal VI p. 374 f.).

Hydria, r. f.: Eros bekränzt eine Kitharspielerin in Gegenwart dreier weib-
lichen Figuren, von den denen die eine auf Flöten spielt, während eine andre eine
Leier und eine Pyxis hält.

Askos, r. f.: Eros und Nike. Von schönstem Stil.

Porcelan-Schale mit Reliefs auf der Aufsenseite.

Porcelan-Scarabäus mit dem Namen des Königs Takeloth II, um 800 v. Chr.

Streifen von vergoldetem Silber, mit P"edermuster.

Bronzefibula mit vertiefter archaischer Zeichnung eines Wildes und geome-
trischer Muster.

Bronzene Strigilis mit der Zeichnung eines galoppirenden Pferdes.

Drei kurze griechische Inschriften auf Marmor (Hellenic Journal IV p. 136
No. 1. 138 No. 2. 140 No. 8).

Marmor und andere Steine.

Marmorstatuette: Weibliche Figur auf einem Felsen sitzend. Angeblich 1870
im Piräus gefunden.

Marmormorfigur eines Stiers, vermutlich die Bekrönung eines Grabdenkmals.
Einst von Cockerell aus Athen gebracht [Hellenic Journal V p. 32 Taf. C).

Drei kleine sehr rohe Marmorfiguren. Aus Kyme.

Gipsabgufs einer Marmorschale, einst dem Earl of Elgin gehörig: eine weib-
liche Figur im Relief, einen Gegenstand mit beiden Händen haltend [Hellenic
Journal VI p. 42).

Sechs architektonische Marmor - Fragmente, ehemals im Besitze des Earl
von Elgin (s. Hellenic Journal VI p. 42 ff. No. 2. 6. 7): Säulenbasis; zwei korin-
thische Pfeilerkapitelle; korinth. Säulenkapitell; Oberteil einer Stele mit Bliiten-
ornament und Fragment eines solchen.
loading ...