Kissling, Hermann ; Stadtarchiv <Schwäbisch Gmünd> [Editor]
Künstler und Handwerker in Schwäbisch Gmünd 1300 - 1650 — Schwäbisch Gmünd, 1995

Page: 134
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kissling1995/0138
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Hog Hans

Die Nachricht Heideloffs verführte Klemm, in dem
beim Bau der Schorndorfer Befestigung 1539 angestell-
ten Baumeister Hans Hösch der Namensidentität wegen
ebenfalls einen Gmünder zu sehen. Der Quellentext
spricht jedoch dagegen, denn dort sind alle nachfolgend
genannten auswärtigen Meister und Handwerker mit
Herkunftsort erwähnt. Dieser wäre bei einem aus der
Reichsstadt Gmünd für ein herzogliches Unternehmen
geholten Baumeister sicher nicht unerwähnt geblieben.
(In unserem Verständnis auch H.-M. Maurer, Die lan-
desherrliche Burg, Stuttgart 1958, 98.) Auch in diesem
Fall findet sich der Name Hösch nicht in Gmünder Ur-
kunden und Akten, wohl aber an anderer Stelle, denn
1557 fertigt Hans Hösch von Göppingen einen Über-
schlag für das dort zu bauende Christophsbad, dessen
Gesamtkosten er auf 2000 fl schätzt.
HStASt A 398 W, Nr. 8 S. 11. - ThB XVII, 221 (nach Klemm). -
Klemm, Baumeister, 161 (ihm folgend Klaus, Weser, Klein und
KDW, Jagstkreis). - Kiaiber Hans (Bearb.) KDW Donaukreis, Ober-
amt Göppingen, Eßlingen a.N. 1914, 54.
Hog Hans, Alabasterdreher ( Alabasterer) 1584.
RP 1584, 34.
Holl Jacob, Maurermeister 1409/1410; seine beiden
Häuser, dem hindern und dem vorderen, am vihmarkt
[Kalter Markt] zu Gemünde gelegen.
UAG 716, 724, A 95, A 101.
Holler Endris, Gürtler, cd Ottilie (1581 1 Kind), zinst
1595 aus seinem Haus 1 fl.
FamR IV, 18. VPfR 1594, 8.
Holzwarth Heinrich, Goldschmied und Ratsherr,
*1608, cd 1635 Catherina Spindler (1638-1652 6 Kin-
der), t 15.5.1672. Seine Behausung am Markt. 1648
beschlägt er 2 Paar Pistolen Kappen mit Silber, so
Herrn General commihsario Trani verehrt um 9 fl 1 b 2
kr. 1651 gibt H. der Stadt 80 fl zu 4 1/2 % Zins. Viel-
leicht ist H. der Meister des Oberböbinger Kelches (s.
Monogrammist H. H.*).
Sein Sohn Sebastian ist Goldarbeiter und Stättmeister,
*1641, cd 1667 Magdalena Buck (1668-1689 7 Kin-
der), t 28.1.1711.
FamR IV, 177. SterbeB I, 163. StadtR 1648 II, 101’. KR 1639-1647.
CProt (1646) 281; III (1651) 39, 41. KlagB II (5.9.1669). USlg
1646-1653.
Hoß (Höß) Bonaventura Goldschmied, *1587,
cd 1607 Anna Jageisen (1608 1 Kind), + 13.1.1630.
FamR IV, 3. TaufB. SterbeB I, 4’.

Huber (Hueber) Hans, Glaser. 1523 in den Rat auf die
gemeine Bank gewählt, bezeugt am 4.12.1529 im offe-
nen Rat als ain erbar Rat Sympathie für die Wiedertäu-
fer (deren sieben 3 Tage später enthauptet werden). H.
ist Mitbegründer der Glashütte im Cronholz (Cronhütte
bei Kaisersbach im Welzheimer Wald), erhält 1536 für
Glaserarbeiten 1 lb 2 ß und für Einglasen 3 lb 12 ß 2 h,
fertigt 1544 neue Fenster uff der Stuben in der hindern
Stuben für 8 fl 5 ß 2 h und repariert dem Bastian Stoll
vier verschlossen Fenster für 1 Ort 6 h, macht 1549 das
Glaswerk der Statt in Ihren Hüsern um 1 fl 3 Ort.
StadtR 1536 I, 67; 1536 II, 55’; 1540, 138; 1544, 232’, 278’; 1547,
219’; 1549, 240’. PflR 33. ÄBe 151. RP 1528/35 I, 61. UAL S. 237. -
E. Wagner, Die Reichsstadt, 183, 185. - K. Greiner, Beiträge zur
Geschichte der Glasindustrie in Württemberg, WVjh 1928, 81.
Huber (Hueber) Hans, Werkmeister und Kirchenmei-
ster 1540.
1540, 81’, 125, 181.
Hübner (Hueber) Hans Conrad, Goldschmied,
*1637, cd 1662 Maria Magdalena Fuchs, t 23.9.1693;
erwirbt 1662 um 220 fl die Behausung des Gold-
schmieds Hans Jacob Schleicher* auf der Badmauer
neben Goldschmied Christoph Schedel*. 1681/82 arbei-
tet H. für die Brenztalwerke.
EheR 1, 55. TaufB. SterbeB II, 80. CProt III (1662) 440. - Fleisch-
hauer, Barock, 101.
Hurler, Kaplan, Organist und Orgelbauer, fertigt 1508
eine neue Orgel für die Crailsheimer Johanniskirche auf
ihre ein Jahr zuvor gebaute steinerne Westempore. Das
Werk diente bis 1745.
Klemm, Baumeister, 128. - H. J. König, Die Johanniskirche in Crails-
heim, Kirchberg/Jagst 1967, 45.
Hutzler Sebastian (Bastian), Augsteindreher, cd Anna
Duma (1573-1580 5 Kinder), zinst der Frauenkaplanei
zu St. Leonhard 2 Ort aus seinem Haus.
- Wolfgang (Wolf), Augsteindreher, Sohn des Vorigen,
*1577, cd 1600 Apollonia Hennenberger (1602-1617
10 Kinder); hat 1625 2 Reichstaler 1 b Schulden, wohnt
wahrsch. in der Ziegelgasse.
FamR. IV, 18, 20. LaBVPfl 74’. KlagB III (7.11.1625). Debler.
Chronik I, 539.

134
loading ...