Kissling, Hermann ; Stadtarchiv <Schwäbisch Gmünd> [Editor]
Künstler und Handwerker in Schwäbisch Gmünd 1300 - 1650 — Schwäbisch Gmünd, 1995

Page: 118
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kissling1995/0122
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Fuchs Peter

FamR III, 17. SterbeB I, 150’. CProt II (1644) 229; II (1651) 338.
GeldAus 127. KlagB III (20.9.1622; 19.6.1624; 14.12. 1624;
31.10.1626; 5.3.1630). Debler, Chronik I, 543.
Fuchs (Fux) Peter, Maurer, *1621, ro 1646 Margaritha
Stump (1649-1662 6 Kinder), erhält 1665 beim Stei-
nebrechen für die Rinderbacher Mühle 3 b Taglohn.
FamR III, 178. KR 1655, 94. UASp 1615.
Fuchs Valentin, Augsteinschneider, *1578 (?), zinst
jährlich dem Goldschmied Johann Rauscher* 5 fl von
100 fl Hauptgut aus seiner Behausung in der Rinderba-
cher Gasse, t 5.2.1634.
SterbeB I, 21’. CProt I (1633) 57.
Vürt Hans jung, Goldschmied 1544.
StadtR 1544, 27’.
Funck Veit, Schmiedemeister 1530.
RP 1528-35, 92.
Fuß Konrad, Schmied, 1324 sein Haus am Unterwas-
ser.
UASp 13.

G

Gach Michel, Steinmetz, am 2. April 1506 als Schwie-
gersohn des Jörg Hohenstatt und im Kopialbuch der
Dominikaner (o. D.) erwähnt.
DomKop 185’. USlg 1506-1509.
Gabele (Gebele) Goldschmiede und Brüder
- Balthasar (Balthas), *1586, ® 1607 Barbara Bulling
(*1583), t vermutlich vor 1625, denn 1624 zinst der
Sensenschmiedemeister Hans Pfister als sein Nachfol-
ger.
- Johann (Hans), *1597, cd 1626 Maria Schleicher
(1629-1635 3 Kinder), t 9.9.1635. Zinst an Lichtmeß
1635 aus seiner Behausung in der Kirchgasse 17 fl 6 kr.
- Lorenz, *1601, cd 1636 Barbara Bulling (*1605,
1637-1643 4 Kinder), + 1.7.1644. Zinst 1633 aus sei-

nem Baum- und Grasberg am Lindenfirst 5 fl. 1662 die
Behausung seiner Witwe bei der Grät.
FamR III, 195 f. TaufB. SterbeB I, 49’,87’. CProt I (1633) 17; I
(1635) 137; III 1662) 386, 450 f. KaufB 263. KlagB III (15.4.1624;
11.7.1629). Debler, Chronik I, 543.
Ganger Hans, Schmied in Oberböbingen, zinst 1547
der Leonhardspfründe aus einer Wiese 18 ß, kauft 1585
3 Tagwerk Wiesen und Acker.
VPfR 1585, 66. UAL S. 236.
Geiger (Ginner, Gienger, Gönner) Johannes (Hans),
Büchsenschifter von Mergentheim, wird am 5.11.1591
vom Rat zu einem Bürger aufgenommen, od Maria
(1600-1610 5 Kinder), zinst 1592-1596 aus seinem
Haus auf Laetare 3 fl. Die Stadt zahlt 1592 dem Büxen-
schifter für ain schäft zum Doppel Hackhen 5 b.
FamR III. 199. StadtR 1592 II, 83. VPfR 1592-1596. RP 1591, 139.
Genntert Lorenz, Maurer, erhält 1567 von der Katha-
rinenpflege umb 2 fuder stein und 3 grosen stuck zum
seylen und er zu schlagen 1 ort 4 b.
KR 1567, 56’.
Geryff Hans, Schlosser und Werkmeister, erhält 1525
2 Ort, das er dem schloßer v Schorndorf den stand hat
helfen machen. Im gleichen Jahr entlohnt die Stadt den
Werkmeister mit 1 fl pro Quatember.
Stadt R 1525, 68’, 107, 226’.
Gerwig Peter, Spengler. Am 26.2.1452 schreiben Bür-
germeister und Rat von Esslingen an Gmünd, daß der
wohlbeschaiden Peter Gerwig der Spengler [.. .] etlich
zyt her unser bürger gewesen ist und er sich redlich und
ehrbar gehalten habe, nun aber das Bürgerrecht auf-
gebe, um nach Gmünd zu übersiedeln.
UAG A 230.
Gfröreisen Christoph, Pflasterer, cd 1641 Maria Mes-
serschmied, 1644 Behausung im Wildeck neben Hans
Schreiner*, Maler.
FamR III, 212. CProt II (1644) 230.
Gfröreisen (Gfrereisen) Hans, Pflasterer, cd 1627 Anna
Maria Eisele (1627-1639 7 Kinder). Kauft 1639 um 90
fl von Hans Riedle alt dessen vordere Behausung Auf
dem Acker in der Eutighofer Vorstadt zwischen dem
Hafner Gregor Bensel* und Veit Riedle. G. 1631-1667
mit Brechen und Liefern von Steinen und mit Pflaster-

118
loading ...