Bock, Nils
Die Herolde im römisch-deutschen Reich: Studie zur adligen Kommunikation im späten Mittelalter — Mittelalter-Forschungen, Band 49: Ostfildern, 2015

Page: 9
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mf49/0010
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Inhaltsverzeichnis

Einleitung.13
A. Entwicklung. Die Rolle der Herolde im mittelalterlichen Turnier
1 Von militärischer Übung zum Kampfspiel: Entstehung und Entwicklung des
RITTERLICHEN TURNIERS.31
1.1 Entstehung des Turniers.35
1.2 Strukturelle Veränderungen im Hochmittelalter.39
1.3 Literarisierung und Verspielung des Turniers im späten Mittelalter.42
1.3.1 Mélée, Buhurt, Tjost.43
1.3.2 Tafelrundenturniere.44
1.3.3 Pas d'armes.45
1.3.4 Organisation.46
1.4 Unterschiede der Entwicklung des Turniers in Westeuropa und dem
römisch-deutschen Reich.48
1.4.1 Von Flandern bis Lothringen.48
1.4.2 Frankreich.51
1.4.3 England.53
1.4.4 Römisch-deutsches Reich.54
2 Aufgaben und Funktion der Herolde beim Turnier.59
2.1 Heroldsvorläufer.60
2.1.1 Ausrufer, Garzüne, Kroijiaere.60
2.1.2 „Knappen von den Wappen" - Verkünder der Wappen.71
2.1.3 Exkurs: Die Rolle der französischen Herolde in Turnieren
des 13. Jahrhunderts.75
2.1.4 Zusammenfassung.79
2.2 Herolde: Funktionsträger im Turnier des Spätmittelalters.81
2.2.1 Helmschau.82
2.2.1.1 Anfänge.82
2.2.1.2 Französische Innovation - deutsche Besonderheit.85
2.2.1.3 Form und Funktion der Helmschau im Rahmen der
Vier-Lande-Turniere.87
2.2.2 Ausrufer, Berater und Symbolträger: Die Rolle der deutschen Herolde
im Rahmen der Vier-Lande-Turniere.92
2.2.3 Exkurs: Die Rolle der französischen Herolde bei Turnieren des 14. und
15. Jahrhunderts.101
2.2.4 Zusammenfassung.107
3 Resümee: Die Funktion des ritterlichen Turniers im Spätmittelalter und die
Rolle der Herolde.109
B. Heroldsamt. Ursprung, Ausbildung, Institutionalisierung
4 Die Entstehung des Heroldsamtes.115
4.1 Verdichtungsprozesse des Heroldsamtes in Westeuropa um 1300.122
loading ...