Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft — 11.1916

Page: 180
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zaak1916/0185
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
IX.

Über das Anekdotische in der Malerei.

Von
Margarete Calinich.

Mit Tafel III.

Unter dem Anekdotischen in der Malerei verstehen wir das Über-
ragen des Inhaltlichen eines Werks über die Bedeutung seiner Formen-
sprache.

Es verlohnt sich, diesem Begriff des Anekdotischen etwas näher
nachzugehen, da die Beurteilung der erzählenden Kunst, die Frage:
wo ist sie Kunst, wo ist sie es nicht oder nicht mehr, einer sicheren
Beantwortung entbehrt.

Um das Verhältnis von Form und Inhalt beim Kunstwerk uns zur
Klarheit zu bringen, suchen wir, von den Werken der bildenden
Kunst ausgehend, nach einer zunächst ganz einfachen und primitiven
Grundbestimmung für das, was wir hier unter Kunst verstehen.

Hier ist Kunst, bis auf die allerneuesten Phasen des Expressionismus,
geformte Darstellung von etwas ursprünglich sinnlich Gegebenem
gewesen. Was verstehen wir nun unter geformter Darstellung, der
wir eine nicht geformte Darstellung werden gegenüberstellen können?
Formung ist nicht getreue Nacharbeit oder Nachahmung. Ein, um
der Übung willen, mit voller Naturtreue wiedergegebener Akt ist
keine geformte Darstellung. Formung ist die Wiedergabe dessen,
was in der Anschauung irgend eines Gegenstandes, eines Vorgangs,
eines Erlebnisses in uns Idee geworden ist. Verfolgen wir die vom
Künstler geschaffene Idee rückwärts zum Gegenstand, an dem das
Erwachen der Idee sich in ihm vollzog, so wird die künstlerische
Form von ihrem Ursprung abweichen in allen jenen Richtungen, in
denen eine Betonung der im Urbild geschauten Idee liegt, und je
intensiv stärker diese Abweichung ist, um so mehr wird uns Formung
im Kunstwerk entgegentreten.

So wird die vom Künstler geschaffene Form eine Neuschöpfung,
denn sie wiederholt nicht ein Vorbild, sondern sie formt eine Idee.
Überall also, wo wir geformte Idee erleben in einem aus künstlerischer
Tätigkeit entsprungenen Werke, da haben wir sicher ein echtes Kunst-
loading ...