Berger, Albrecht
Untersuchungen zu den Patria Konstantinupoleos — Bonn, 1988

Page: 369
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/berger1988/0375
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
67/iC

Der Nordweg bis zum Forum

a) Uw die Akropolis

67/tC = P III 206. ’Apxil toö TCuicovlottiplou- icai Ttepi ruv XaXidjv
ttuAljv (Lemma nur M).

Die Bronzetüren, die an der Trikymbalos des Tzykanisterions
stehen, wurden von Kaiser Basileios von den Portikus des Forums von
den Chalinaria weggenommen. Sie wurden von Konstantin gegenüber dem
Senat aufgestellt. Als er die Nea baute, nahm Basileios sie fort.

Die Trikymbalos, ein Tor des Tzykanisterions, wird außerhalb der
Patria nur einmal erwähnt1 und entstand wohl bei der Neuanlage des
Platzes unter Basileios I. (867-886)2. Was für ein Gebäude oder Mo-
nument die Chalinaria (= Zaumzeug) waren, ist mangels Parallelquellen
nicht festzustellen3 4.

68/tT|' = P III 29. IlepL toG aüroG.

Das Tzykanisterion erbaute Theodosios der Jüngere, aber klein.
Den überkuppelten Stall erbaute Michael, der Sohn des Theophilos, und
schmückte ihn mit kostbarem Marmor. Basileios erweiterte (Trape£eßaAev)
das Tzykanisterion und Michael vergrößerte es. [In unserer Zeit ver-
größerte Konstantin Dukas es weiter und erbaute auch den großen Saal,
die Pferderennbahn und das eine Gemach.]

Jswiin CB 118f.

Von dieser Notiz ist der letzte Teil ein Zusatz der Rezension C, der
mit den anderen Zusätzen in die ersten Jahre des Alexios I. Komnenos
(1081-1118) gehört«.

1 TheophCont 438.

2 Vgl. 68/t-n'.

3 Vgl. 37/X{'.

4 S. oben S. 88f.

369
loading ...