Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 4) — Haag, 1917

Page: 1142
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1917bd4/0054
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DAS NACHLASS-INVENTAR VON LUCAS LUCE.

In der Sammlung des verslorbenen Dü A. van der
Burgh im Haag befand sich seinerzeif ein recht gutes
Bildchen, darsfellend ein schäkerndes Liebespaar in einem
Interieur. Die Hleider waren mit warmgrauen Farben
und Zinnober gemalt; der Hintergrund und der Gresamtton
war in graubraunen helien Tönen gehalten. Es war voll
bezeichnet: Z. ZMce und mag zwischen 1630 und 1640
entstanden sein. Im Jahre 1914 sah ich das Bildchen wieder
in der Galerie des Grrafen von Haüwyl in Stockholm unter
dem Namen von Simon Hick ; die Signatur war verschwunden.
Auf der Ausstellung in Utrecht 1894 befanden sich die
Bildnisse von Adriaan van Eyk und dessen Frau (aus der
Sammlung Toulon van der Hoog in Utrecht), die beide
bezeichnet waren: TAce /ecV Tddd ne/cTA 84. Diese
Altersangabe deckt sich mit derjenigen, die der Maler am
9. Augusi 1648 und am 7. September 1652 machte (vergh
Beilagen m und q). Er muss demnach um 1575 geboren
sein. Er scheint nicht sein ganzes Leben lang gemalt zu
haben, denn 1639 wird er in einer Erwähnung ToopwuM
genannt und 1652 heisst er eer/^A scMder (vergh Beilage r.),
was ihn aber, wie wir gesehen haben, nicht hinderte, 1656
noch den Pinsel zu fiihren. Allem nach ist er nicht nur
Maler, sondern vorzugsweise Bilderhändler gewesen. Die
Beilagen erzählen uns manches über seine Lebensumstände.
Jd Aov. 46*d4. vcm de ^oederew .... we#er doo/
LMcn^ LMce, ^cAzMer, ^ced'* vnM M^7e% Lpk6e/
IU//e?M5 vnw AeweM, &escAreven .... /eM ver^oec/c^ Lpk&e/,
HeMdric^ie eM JfucMeeMhye L?cce, ^Meerc/e^'cM'/^Ae do^A/er^, VM3MMMM
loading ...