Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 4) — Haag, 1917

Page: 1139
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1917bd4/0051
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DA8 NACHLASS-INVENTAR VON HENDRIK
VAN HEUSDEN

(Mit Urkunden iiber Adriaen van Heusden).
Über den Haager Maler Hendrik van Heusden, sowie
über dessen hier ebenfaüs als Maler erwähnten Sohn Albertus
van Heusden, ist nichts Näheres bekannt.
22. Oktober 1760. Inventar von DTcws/e?^?' Hendrik van
Heusden, dfr. UcMder, erst Witwer von Juifrouw A. E.
Bernards, dann von Juffrouw A. M. van Yperen, der arn
16. September 1760 gestorben ist. Das Inventar wurde
aufgenommen auf Veranlassung von dfo?w. Albertus van
Heusden, wede ffees^er UcAidier, ^eo?? w//7e??. dfo??s?*.
f7e??fr?f va?? fTetcsde?'?. Aibertus hatte beim Vater gewohnt
und mit diesem zusammen ein Ladengeschäft für Maluten-
silien (sc7?Bder en. verM??cmfe() geführt. In dem Verzeichnis
kommen vor:
Uc/?Jferse5eL (Statfeleien).
Jd yfany'e (schöne) ew ?/ewee??e (geringwertige) 3c7M?c7er2/e%.
d?L.
Ifofe/7eL'e-? (Studien).
dd ^j/eL/er (Oipsplastik).
^7 s?Ar jp/e/s/er&ee/de??., /ee?Mc//'es (Löwen) e/c.
f<$ sc7??/c/erpeM op ^ctw^ e% An/o (Treppe).
Ae?? 7?oopere p/ne/, ^//??.fe c/e ^rct//o???/?e (Drabmal) ucm c/ew.
Hc/??ürcce/ fro?wp.
Dr/e t/esc7t?7c/erc/e ?cct/e?"??ct//e??.
Etwa 100 Bilder ohne Maiernamen. Diese sollen durch
einen sc/M/de?" o/ fM??s/7i;ew?e?" yee?cct???7wee?"7 wmc/e??. ^)

1) Prot. Not. Schaeff, den Haag.
loading ...