Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 4) — Haag, 1917

Page: 1422
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1917bd4/0348
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INVENTAR VON PHILIPS VAN SANTWYCH, MIT
BILDERN VON FRANCOYS VAN SANTWYCH.

Von dem Maler Francoys van SantwycLsindkeineWerke
bekannt; vielleickt kat er äknlick wie z. B. Francoys
Ryckkais seine Bilder mit einem bis jetzt nngedeuteten
Monogramm bezeicknek Er war der Sokn des
Jan Fransz van Santwyck, der sick im April 1636 im
Haag mit Heijndreijntje van Veenwyck verkeiratete. Wakr-
sckeinlick ist der Maler kurz nacbker geboren, da er am
14. April 1663 schon als Mitglied der Haag'scken Sckil-
dersconfrerie eingeschrieben wurde. Am 23. Mai 1672 musste
er die Bilder italienischer Meister begutackten, die der
Eunstkändler Hendrick van Uylenburgk an den Kurfürsten
von Brandenburg verkaufen wollte. Später zog van Santwyck
nack Amsterdam, wo er Maler der Admiralität wurde. 1684
war er noch am Leben, muss aber vor deml9. Januarl685
gestorben sein.
Sein Bruder Philips war Ch&me^cefc^er vuw HkocAepY
(Möbelkünstler). Aus seinem Inventar, das anlässlich des
Todes seiner Frau aufgenommen wurde, erfakren wir, dass
Francoys van Santwyck Porträts, Historienbilder , Allegorien
und Stilleben gemalt kat.
Ein Heer Francoys van Santwyck, H^yemeMf en Ue/MAkA,
der u. A. im März 1704 im Haag erwähnt wird, ist wokl
ein Sokn eines der beiden Brüder gewesen.
Inventar von Philips van Santwyck, ItA*. cakinekeerc7er,
Witwer von Elisabetk Tybouts van Meerloo, den Haag
6. November 1700.
Es sind zwei Hinder da, Joost und Franckois van Santwyck.
loading ...