Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 12.1903

Seite: 385
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1903/0090
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
385

URHEBER NICHT ANGEGEBEN.

Tisch-Läufer. Lobende Erwähnung.

Enffcheidung unferer redaktionellen Wettbewerbe.

(Kunst-Stickerei-Entwürfe * Damen-Kostüme * Erker- und Eck-Arrangement.)

Dem am 16. März in den Räumen der
Verlags - Anstalt Alexander Koch in
Darmstadt zusammengetretenen Preis - Ge-
richte lagen folgende redaktionellen Kon-
kurrenzen der »Deutschen Kunst und Deko-
ration« und der Zeitschrift »Innen-Deko-
ration« zur Entscheidung vor:

1) der zum 10. Februar fällige Wettbewerb
für Kunst-Stickerei-Entwürfe,

2) der zum 10. März fällige Wettbewerb
für ein Damen-Kostüm,

3) der zum 10. März fällige Wettbewerb
für Erker- und Eck-Arrangements.

Das Preis-Gericht setzte sich zusammen
aus der Redaktions-Kommission unter gütiger
Mitwirkung des Freiherrn Dr. E. von Boden-
hausen—Heidelberg, des Herrn Pud. Bosselt
- Darmstadt, Frl. Pauline Braun—Darmstadt,
Herr Anton Huber—Berlin, Fr. Pützer, Pro-
fessor an der Technischen Hochschule zu
Darmstadt und Bernhard Wenig—Hanau.

Zu dem Wettbewerbe Nr. 1 Kunst-
Stickerei - Entwürfe waren insgesamt 63
Entwürfe eingelaufen, welche den Beding-
ungen entsprachen. Von diesen gelangten
folgende 15 Serien in engere Wahl: »Kreuz-
stich«, »Jacobi«, »Himmelskörper«, »Darm-
stadt«, »Ursel«, »Feuerbach E II. III.«, »Aus-
führbar I. II«, »Dalli«, »Spero«, »Torbole«,
»Orchidee«, »Vorwärts«, »Sechsundsechzig«,
»Applikation«. — Der I. Preis im Betrag von
60 Mk. wurde der Serie mit Motto *Jacobii

zuerkannt, als deren Urheber sich nach Öff-
nung des Kouverts Fräulein Hildegard
Niemeyer—Dresden ergab. Der II. Preis
(40 Mk.) wurde einer kombinierten Serie,
bestehend aus Läufer und 3 Kissen der
Serie »Feuerbach I«, sowie einem Kissen
der Serie »Feuerbach H« zugesprochen.
Urheber: Herr Max Prugger—Stuttgart. —
Ebenso wurde der III. Preis (30 Mk.) einer
kombinierten Gruppe aus den Konkurrenz-
Serien » Vorwärts«, und »Sechsundsechzig«
zuerkannt. Urheberin: Frl. Marg. Trautwein
—Breslau. — Den übrigen Entwürfen unter
Motto »Feuerbach«, »Vorwärts« und »Sechs-
undsechzig« wurden lobende Erwähnungen
zugesprochen, ebenso den Entwurfs-Serien mit
den Motti: »Kreuzstich« von F. Nigg—Berlin,
»Darmstadt« von Marietta Peyfuss—Wien,
»Torbole« von Helene Alberts—Altona, doch
nur für ein Kissen, »Spero« von Elsa Weise
—Halle und »Applikation« von F. Nigg—
Berlin. Bei dem zuletzt genannten Entwürfe
wurde bei voller Würdigung der hübschen
Erfindung und geschmackvollen Darstellung
eingewendet, dass dem stilistischen Wesen
der Stickerei zu wenig Rechnung getragen sei.

Sehr anregend gestaltete sich sodann die
Beurteilung der zu dem II. Wettbewerbe für
Entwürfe zu modernen Damen - Kostümen
eingereichten 24 Arbeiten. Hiervon gelangten
8 in die engere Wahl, welche sämtlich mit
Preisen bezw. lobenden Erwähnungen aus-

1903. VIII. 6.
loading ...