Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 12.1903

Page: 550
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1903/0262
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
55Q

Dr. Erich Willrich: Zu den Arbeiten von Bürcks Schülern.

Lesen eines guten Buches durch
die Seitenzahlen oben in der Mitte
oder in der Ecke nicht im min-
desten aus meiner Weihe gerissen
werde. Auch macht es mir nichts,
am Schlüsse eines Gedankens mit
dem Auge über einen leeren,
weissen Streifen hinwegzugleiten.
Ja, es ist mir sogar lieber als
überall diese all und jede Ubersicht
raubenden Hustenreiz-Füllstücke
zu sehen. Ich habe dies alles im
Hinblick auf den letzten Jahres-
Bericht der Schule gesagt, der, ab-
gesehen von diesen Ausstellungen,
eine äusserst tüchtige Leistung ist.
Man kann dem Schüler, der solchen
Buch-Schmuck machte, dem Leh-
rer, der solche Schüler züchtet,
der Anstalt, die solche Lehrer be-
sitzt, durchaus gratulieren. —
Dr. Erich Willrich—Magdeburg.

FORTINY—PARIS.

Bro nze-Büste.

beruht, wie er somit am besten ist
in Arbeiten, in denen sich ein und
dasselbe Stück in einfachsten Ab-
wandlungen wiederholt, und wie
ihm eigentlich nie eine Umrahm-
ung — aus einem Stück, möchte
ich sagen — gelungen ist und auch
nicht gelingen kann. — Auf die
Arbeiten der Schüler näher ein-
zugehen, erübrigt sich aus dem
angegebenen Grunde. Es kann
daher nur ganz im allgemeinen
etwas gesagt werden. Und da
will es mir scheinen, dass sich der
Buch-Schmuck oft gar zu sehr
hervordränge. DieTheorie des ge-
schlossenen Satz-Blockes ist sehr
schön; aber man darf auch nicht
gar so empfindlich sein. Ich wenig-
stens bekenne mich zu der bar-
barischen Meinung, dass ich beim
loading ...