Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 24.1909

Page: 206
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1909/0226
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile



D


■■
D


D
D




a
a



□ .

CHAUVINISMUS UND LANDSCHAFT.

Neulich las ich irgendwo einen geharnischten
Aufruf an das Volk gegen drei böse
Feinde deutschen Geschmacks. Und die drei
Feinde waren: drei »ausländische« Bäume,
nämlich die Roßkastanie, die Platane, die
Akazie!! »Blatt- und Blütenwerk der Roß-
kastanien und Akazien stimmen in ihrer
prunkenden »Aufmachung« so gar nicht mit
unsern heimischen Bäumen überein, und bei
der Platane befremdet uns wieder der Stamm
mit seiner ewig in großen Fetzen sich ab-
blätternden Rinde und obendrein die an
Fäden baumelnden Kugelkätzchen der Früchte,
die auch im Winter am Gezweige hängen
bleiben«. Nach einer so gründlichen Lächer-
lichmachung der pomphaften Kastanie, und
der ewig in großen Fetzen sich abblätternden
Rinde der Platane sind diese Bäume also
endgültig als »Kitsch« in der deutschen

206

Landschaft erledigt. Gärtner und Straßen-
bauer von Geschmack können unmöglich
solche ausländischen Bäume mehr anpflanzen —
weil sie in das Charakterbild der deutschen
Landschaft nicht hineinpassen.

Ich meine, dieser Aufruf hat nur einen
Fehler — er nennt nur drei ausländische
Bäume, statt gleich hundert und mehr —
es wären auch noch viele Früchte und
Blumen als böse fremde Gewächse zu nennen
gewesen und so erwarte ich demnächst von
diesem gründlich belesenen Fanatiker eine
große, große »schwarze Liste« alles Aus-
ländischen — die alles nennt, was nicht in
unsere Landschaft paßt.

Aber — was sind wir doch bisher und
alle unsere Vorfahren, die wir doch so gern
als Urzeugen der guten Tradition und der
heimischen Bauweise anrufen, für miserable







n

■■

a
.■



D
O

D
D



loading ...