Fliegende Blätter — 32.1860 (Nr. 757-782)

Page: 153
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb32/0158
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Auf dem Exerzierplätze.

Ein Trupp Rekruten stcht da, schweigend, mit angster-
fülltem Herzen den strengen Ercrcicrmeistcr erwartend; —
dieser, ein wohlbeleibter Feldwebel kommt endlich herbei und
ruft schon von weitem mit seiner Stentorstimme:

„Nehmt Euch heute in Acht, verfluchte Kerls! Wenn
Ähr mir wieder solche Schweinereien macht wie gestern, dann

2o Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- —Tr0i W m t* Erscheinen wöchentlich rin Mal. Subscriptions- VVVIl

Handlungen, sowie von allen Postämtern und JJ|= ^ preis für den Band von 26 Nummern 3 st. 54 kr. U -'l>.

Zeitung Serpedilioncn angenommen.__ oder2Rthlr. 5 Sgr.Einzelne Nummern kosten 12kr. oder4Sgr,

sollt Zhr mich kennen lernen! Zck laste Euch big in die
sinkende Nacht marschiren, daß Zhr braun und blau werdet."
„Antreten!"

„Achtung!" —

„Rechts richt' Euch!"

„Stcht!"

*o

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Auf dem Exerzierplatze"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Stauber, Carl
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Exerzieren
Feldwebel
Rekrut <Motiv>
Marsch <Militär>
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
Creditline
Fliegende Blätter, 32.1860, Nr. 776, S. 153
loading ...