Kames, Henry Home ; Dycksche Buchhandlung [Editor]; Dyck, Johann Gottfried [Oth.]
Grundsätze der Critik: in drey Theilen, aus dem Englischen übersetzt (1) — Leipzig: in der Dyckischen Handlung, 1763 [VD18 90778863]

Page: 272
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kames1763bd1/0288
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
272 Von Bewegungen Cap. 2.
kung haben. Sie erregen Abscheu, und stärken
den Zuschauer in seiner Abneigung vor derglei-
chen Handlungen. Wenn der Zorn unmäßig
ist, so muß er notwendig eine gleiche Wirkung
haben.

VII. Th eil.
Endursachen der gewöhnlichsten Beweguw
gen undLeidenschafttlu
/As ist ein Gesetz unsrer Natur, daß wir nie-
mals anders als auf Antrieb eines Ver-
langens handeln; welches mit andern Worten
so viel sagen will, daß es allemal eine Leidenschaft
ist, welche durch das Verlangen, das sie ein-
schließt, unfern Willen bestimmet. Daher ist
es für uns in der Einrichtung unsres Wandels
von der äußersten Wichtigkeit, daß wir unsre
Leidenschaften auf anständige Gegenstände rich-
ten, daß sie nach gerechten und vernunftmäßigen
Endzwecken streben, und einander das nöthige
Gleichgewicht halten. Die Schönheit der Ue-
beremstimmung der Mittel zu ihrem Endzwecke,
welche in der Einrichtung des Menschen so sicht-
bar ist, zeigt sich nicht nur in dem vernünftigen
Theile desselben, sondern auch überhaupt in dem
Ganzen. Ich setze mir besonders vor, in Anse-
hung der Leidenschaften zu zeigen, daß, so unre-
gelmäßig,
loading ...