Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 37.1921-1922

Page: 119
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1921_1922/0134
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ULFERT JANSSEN

BILDNISBÜSTE

ULFERT JANSSEN

Zu allen Zeiten, in denen die Kunstentwick-
lung sich sprunghaft, jäh und unter hef-
tigen, oft bis zur Verbitterung gesteigerten
Kämpfen vollzieht, können wir drei Arten von
Künstlern unterscheiden. Die einen stehen als
Vertreter jener Anschauung vom Wesen des
künstlerischen Gestaltens da, die in der jüng-
sten Vergangenheit sich die Herrschaft zu
sichern gewußt hat. Zu Beginn des Kampfes

haben sie die zahlreichste Gefolgschaft. In
seinem Verlaufe lockert sich ihr Verband und
Überläufer gehen, teils aus innerer Überzeu-
gung und dann auch als Willkommene, teils,
weil sie nicht mehr an den Sieg der alten An-
schauung zu glauben vermögen und fürchten,
in deren Fall verstrickt zu werden, ins andere
Lager über. Die Partei der neuen Anschauung
ist zu Beginn des Kampfes noch sehr schwach.

119
loading ...