Pfannmüller, Ludwig
Die vier Redaktionen der Heidin (Palaestra, Band 108) — Berlin, 1911

Page: 162
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Pfannmueller1911/0166
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kapitel VII.
Die III. Redaktion.

Bei der Besprechung der Ueberlieferung von II war
die Hs. g als ein Glied, dieser Ueberlieferung zu be-
handeln; hier soll sie uns beschäftigen, soweit sie in der
Redaktion III eine selbständige literarische Erscheinung
bietet.

Den Kern der III. Redaktion bildet die IL, und dies
in weit höherm Maße als I das Kernstück von II ist.
Von den Stücken aus II ist innerhalb III verhältnis-
mäßig wenig verloren gegangen. Was hinzukam, ist ein-
mal eine Summe kleiner Zusätze oder Paraphrasen, weiter
ein umfassender Einschub, der wieder ein kleines An-
hängsel nach sich zieht, und schließlich, als Ersatz für
die Schlußpartie in II, ein weitschweifiger neuer Abschluß.

Diese Neuerwerbungen von III gegenüber II sind
weder von demselben Verfasser gedichtet noch von den-
selben Tendenzen getragen. Von einer Andeutung, daß
HI keine einheitliche Dichtung sei, finde ich bei Maeker
nichts. Er spricht stets von dem Verfasser n. s. w. Es
sind mindestens 3, wenn nicht 4 neue Reimer an der
sog. Redaktion III tätig gewesen.

Zur bequemeren Handhabung führe ich für die ein-
zelnen für III neuen Teile Sigeln ein und bezeichne mit

A die unten aufgezählte Summe neuer Teile und
Teilchen, die zwar gegenüber II dem Wortlaut nach neu,
loading ...