Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 5.1899

Page: 235
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1899_1900/0274
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Aus dem Suerwiondt-Museum in Aachen. 235

GEORG SCHÖTTLE, HOF-MÖBEL-FABRIK, STUTTGART. Eck-Sopha mit Likör - Schränkchen und Uhr.

Dekorirt mit Buyten's Xylektypom-Verfahren.

haupt nicht. Nur soweit die Ausstattung
der Gesellschaftsräume in Betracht kommt,
werden Bronzen als unvermeidliches Requisit
angeschafft, und, ausser dem Oberleutnant
v. Luttitz, also einem Zugewanderten, besitzt
auch niemand eine grössere Zahl deutscher
Originalbronzen. Wenn man so den Beweis
erhält, dass die wohlhabende Bevölkerung
einer der reichsten rheinischen Städte aus-
schliesslich von jenen französischen Firmen
kauft, so begreift man wohl, warum die
deutsche Bildhauerkunst so schwer zu kämpfen
hat, und wie nothwendig es ist, immer wieder
auf die Bedeutung deutscher Kunst und
Dekoration hinzuweisen. Die Ausstellung war
im übrigen dank dem Eifer des neuen Direk-
tors recht gut beschickt. Von Münchenern
Maison, Stuck und Wadere, der feinfühlige
Zadow (Nürnberg), von Berlinern Gaul und
E. Seger, der Wiener Stefan Schwartz u. a.

hatten sich betheiligt. Zum Vergleich fehlte
es auch nicht an guten ausländischen Bronzen,
ein paar Meuniers, den bizarren Kleinbronzen
von Valgren u. a. Die deutsche Kleinplastik
war durch Arbeiten der Frau Burger-Hart-
mann, Nelly von Eichler, Th. von Gosen u. a.
vertreten. Dazu kamen die Metallarbeiten
des modernen deutschen Kunsthandwerks
von Berlepsch, Berner-Dinkelsbühl, Riemer-
schmid, Ringer, Steinicken & Lohr, Wilhelm &
Find etc. Prachtvolle getriebene Silberarbeiten,
Vasen und Schalen stellte der Brüsseler Philipp
Wolfers aus. Auch Medaillen und Plaketten
fehlten nicht. So war wenigstens denen, die
lernen wollten, Gelegenheit geboten, statt
der glatten, chokoladefarbenen dekolletirten
Fadheiten französischer Firmen künstlerisch
reizvolle deutsche Bronzen zu erwerben.

Auch sonst suchte die neue Direktion
nach allen Richtungen längst Versäumtes
loading ...