Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 5.1899

Page: 154
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1899_1900/0184
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
154

Bücherschau.

F. MATTHIES-MASUREN.

Künstler-Photographie.

BÜCflERSCHAU.

In's Land der Mitternacht-Sonne. Tage-
buch eines Malers von Friedrich Kallmorgen.
Verlag von E. A. Seemann in Leipzig. —
Dieses prächtig ausgestattete Werk des
hochgeschätzten Karlsruher Meisters enthält
in autographischer Wiedergabe eine höchst
fesselnde Schilderung der Nordlandsreise,
welche der Künstler im Juli 1898 auf der
»Auguste Viktoria« unternommen hat. Die
Illustrationen sind von Kallmorgen selbst
auf den Stein gezeichnet und unter seiner
Leitung in der Druckerei des Künstlerbundes
Karlsruhe gedruckt. So stellt das Werk
also eine sehr werthvolle Sammlung von
Original-Lithographien dar, die natürlich in
erster Linie bei Denen willkommen sein
werden, welche die wunderbaren Eindrücke
der nordischen Landschaften in der Erinnerung

festzuhalten wünschen, dann aber
auch bei allen, welche die neu-
belebten graphischen Künste
lieben und fördern wollen. Das
Werk ist ein Hausschatz moder-
nen Stiles von bleibendem Werthe.
Ä

Alfred Lichlwark, Palast-
Fenster und Flügelthür, Verlag
von Bruno & Paul Cassierer in
Berlin, Preis 3 Mk. — Der hoch-
geschätzte und hochverdiente
Verfasser steht ganz auf dem
Boden, auf dem auch unsere
»Deutsche Kunst und Deko-
ration« gegründet ist. Das Buch
ist so werthvoll, weil es über-
zeugt. Es gibt keine hoch-
trabenden Aesthetisirungen, son-
dern geht dem Uebel auf den
Grund, den Karakter-Fehlern in
unserem gebildeten Volksthume,
der lächerlichen Prunksucht,
welche Palast - Fenster und
Flügelthür und sonstige schlechte
Imitation zur Vortäuschung eines
fürstlichen Milieu's einer gesun-
den, bürgerlichen Bauweise, die
den Verhältnissen und heimath-
lichen Eigenthümlichkeiten ent-
sprochen ist, vorzog. Wir wünschen dieses
Buch vorzüglich in den Händen der heran-
wachsenden Jugend und unserer Damen!
Ä

Häusliche Kunstpflege von Paul Schnitze
—Naumburg. Mit Buch-Schmuck von J.
V. Cissarz. Verlegt bei Eugen Diederichs
in Leipzig. Preis Mk. 3. — Das Büchlein
erstrebt die gleichen Ziele wie Lichtwark's
»Palast-Fenster und Flügelthür« , nur dass
der Autor andere Saiten aufzieht und mit
kräftigen Worten, nicht selten mit scharfer
Ironie und Humor für eine vernünftige
künstlerische Ausstattung des bürgerlichen
Hauses eintritt. Schultze—Naumburg ist auf
diesem Gebiete selbst als Künstler thätig und
gibt daher auch unmittelbar verwerthbare
praktische Rathschläge. Das Buch ist, wie
alle Veröffentlichungen des in der Buch-
Ausstattung reformatorisch vorgehenden Ver-
loading ...