Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 12.1903

Page: 553
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1903/0265
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
La Maison moderne in Paris.

553

jetzt die Werkstätte für Beleuchtungs-Körper
und Bronzen. — Mit diesen praktischen
Dingen verbindet das Haus den Vertrieb
französischer und deutscher Skulpturen. Der
belgische Künstler G. Minne verdankt der
Maison die Herausgabe aller seiner ersten
Werke, für die mancherlei Opfer gebracht
wurden, da sich das Publikum vollkommen
gleichgültig gegen diese jenseits des land-
läufigen Geschmacks liegenden Werke ver-
hielt. Daneben kamen Modelle von Alex.
Charpentier, Constantin Meunier, Voulot,
Milles zur Ausführung; von den Deutschen
die ersten Arbeiten des begabten jungen
Bildhauers Hoetger; ausserdem einzelne
Skulpturen von Lerche, Burger-Hartmann

u. a. Noch im ersten Jahre des Bestehens
erschien im Verlag des Hauses das grosse
Platten-Werk »Germinal«, eine Sammlung
von 20 Original - Drucken der typischen
Künstler aller Länder mit einem Text des
Patrones des Hauses, wodurch auch auf dem
Gebiete des modernen Buch-Druckes ein
mustergültiges Beispiel gegeben wurde.

Natürlicherweise können nicht alle Dar-
bietungen der Maison moderne demselben
hochgespannten Maßstabe genügen. Bei
den sehr hohen Betriebs-Kosten, den grossen
Schwierigkeiten, die dem Ausländer in Paris
zumal im Anfang bereitet wurden, ist es
einigermaßen verständlich, dass sich die
Leitung zuweilen genötigt sah, etwas Wasser

LA MAISON MODERNE—PARIS.
1903. XII. 0.

Gold-Bronzen und Gre's von Betlen, Levy, Barthou, Landry u. a.
loading ...