Beiblatt der Fliegenden Blätter — 87.1887 (Nr. 2188-2213)

Page: 51
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb_bb87/0051
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Alleinige Inferäten?-Annahine

bei Rudolf Mosse

Annvncen-Erpedition
für sämmtliche Zeitungen

Deutschlands u. d. Auslandes. ^ cV

München, Berlin, Breslau, Lhemnitz, Löln a. Rh., Oresden, Frankfurt a. M., Hamvurg. Leipzig Magdeburg. Nürnberg. Prag. Sturrgarr. Wien, Zürich, Lonüsn, Parts.

mmn

Insertions-Gebühren

für die

4gespalt. Nonpareille-Zeile

1 Jtb 25 ^ Neichsw.

Kr. 2195 (8) Orstes Wtalt.

München, den 2t. August 1887.

laXXXVII. Sand.

Fremder: „Ichwünsche
zu kaufen den Apollo und
die Venus!"

Ladnerin: „DieVenus
ist schon da, aber der Apollo
ist ausgegangen!"

Zutreffend.

W i r t h: . So viel ist ein-

mal Taxe und wüßte ich nicht
warum ich bei Ihnen eine
Ausnahme machen sollte!"

G a st (arrogant): „Nun, weills
eben Ich bin!"

Wirth: „O mell! Das ist
ein Anderer auch!"

Bitterer Cognac:

Reiner alter Cognac mit den bewährt heilsamsten Vegetabilien.
Angenehm bitter. Das Beßte für den Magen und die Ver-
dauung. Aerztlich begutachtet.

1 Kiste enth. 5 Originalflaschen M. 7.50 franco Deutsch-
land gegen Einsendung des Betrages empfiehlt die Dampf-Fabrik
hygienischer und Luxusgetränke von

Max «räfe, Dresden A., Freibergerstr. 54—55.

(1 Originalflasche zur Probe gegen M. 2.— franco^D^utschlanh)

«.Läntie &5crn.->

Das C1 ar i o p li o n, mit unzerbrechlichen
Stahlstimmen garantirt und ca. 2000 wechsel-
bare Musikstücke von Metall (nicht Pappe) bietet
f. Tanzmusik, Liederbegleitung, Kirchenmusik re.
^ das Vollkommenste. Preis pro Clariophon mit
% einem Musikstück und Kiste Mk. 27,5«, jedes
Z besondere Musikstück 0,75 Pf. Versandt nur
® gegen baar od. Nachn. Außerdem große Aus-
ci wähl Harmoniums, Accordions, Spieldosen rc.
Z Jllustrirter Preiscourant gratis und franko.

3. Behrendt, Berlin W., Friedrichstr. 160.

Münchner

Neueste MlhrichtenW

auchpipine-Lritung^Sport-Leitung. ^

Größtes und weitestverbreitetes Blatt Süddeutschlands.
Vielseitigkeit; Uebersichtlichkeit; Münchener Specialitäten.

Tägliche Auflage 50,00«. Täglich 2 mal.

Postabonnement: •* ?.50

Gratisaufnahme der abonnirten Hotels, 2 Monatlich 1.70

Caf^s, Restaurants rc. in unserem all- -i mnttflifiift M —
monatlich neu abgedruckten „Führer in 1 -

r, der Fremde". Auflage 50,000. Probeblatter gratis. >

Jnsertionspreis pro 8 spaltige Colonelzcile im Morgenblatt 2S di'

<?• /V'

*y

Ä Vm


Unter Berücksichtigung des reichen Jn-
' Halts und der geistigen Frische, die

^llvMigste deutsche Zeitung.

Im täglichen Feuilleton
erscheinen die neuesten

^XNMMg.UM>>en
Mmilvndrr
Auwm.



pe.



Man

abonnirt

bei allen Post
anstaltend es Deut
schen Reiches viertel
jährlich: 5 M. 25 Pf., für
den II. u. III.Monat eines
jeden Quartals: 3 M. 50 Pf.,
fürdenIII.Monatrl M. 75 Pf
Für das Ausland betrögtba§

Abonnement 4 M. 70 Pf. pro Monat,

14 M. pro Quartal inkl. Porto für post
freie Zusendung unter Kreuzband. Dasselbe
kann jederzeit begonnen werden durch Ein-
sendung des Abonnementsbetrages direkt an die
Expedition des „Berliner Tageblatt" Berlin 8>V.

fflBT Probe-Nummern gratis und franco.

*



v*>s. 4/?# **/}.

*

Hasir-Apparate

zur Selbstrasur.

Derselbe hat den Yortheil, das Ra-
siren viel leichter zu erlernen. Welche
Wohlthat es ist, sich selbst rasch
schmerzlos, ohne sich zu schneiden,
rasiren zu können, bedarf keines er-
läuternden Wortes. Besonders An-
fängern sehr zu empfehlen. Preis
M. 2,50 empfiehlt
Ottmar Steininger,
München, Adelgundenstrasse 16.

Wertestes für Mancher!

Friehmeits Coca-Cigaretten- u. Rauchtabake,

nervenstärkend, exotischer Geruch, lieblicher Geschmack. Bei geistiger und
körperlicher Anstrengung vorzügl. bewährtes und von Medicinalpersonen
warm empfohlenes Genußmittel. (Deutsche Medicinalzeitung Nr. 29/87.)

Coca-Cigaretten 100 St. JC 3.60 Coca-Tabak 1/t0 75.—

„ n 500 „ „ 17. „ „ V2 Ko. „ 7.

Oscar Priehmelt, Zigarettenfabrik, Stuttgart.

Wp Niederlagen an allen Plätzen gesucht.

DRESDEN, Marienstrasse 22/23.

Deutsche Schänke

„Drei Raben“

Oscar Henner

in der Nähe des königl. Hoftheaters.

Grosse rauchfreie Säle, Zimmer und Garten.

Vorzügl. Mittagstisch. 1 Gedeck von 1.50 an und nach der
Karte in ganzen und halben Gerichten.

Vertretungen:

Spatenbräu von Gabriel Sedlmayr, München.

Bürgerliches Brauhaus Pilsen.
Niederlage der I. Culmbacher Actienbrauerei.
Versandt in Gebinden und Flaschen.

Unter dem Protektorate Sr. Königl. Hoheit des Prinz-Regenten Luitpold von Bayern.

IM. III. lerilwle Eistansstelln.

I Geöffnet 1. Juni bis Ende October.

Einlieferungstermin 15. April.

8
loading ...