Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Franz in Imberg (*«*«n) i« ä««:

I. deutsches u. österreichisches optisches Central-Institut

gibt hiemit bekannt, daß er ein Doppelfernglas unter dem Namen

teer estrisches Central - Doppelfernrohr

fertig gestellt hat, welches eine positive 30malige Linear-Bergröszerung u. 81 cm
Brennweite besitzt. (Objectiv 43 mm, 1 Kilo 150 Gramm schwer, Auszüge 37 cm
lang, Preis M. 150.—.)

Alle bisher im handlichen Gebrauch existirenden Doppelfeldstecher können nach
mathematischer Berechnung eine höhere Linear-Vergrößerung als 7*/iQ mal nicht
besitzen und tritt das neue

terrestrische Central * Doppelfernrohr

als Stelle aller meterlangen Anszugsrohre.

Kataloge über terrestrische und astronomische Instrumente werden gratis und
franco in allen europäischen Landessprachen abgegeben.

-9^ Iiliaten und Niederlagen ausgeschlossen.

Klimatischer Curort im deutschen
Südtirol (317—520 Meter), Bahn-
station. Directe (Schlaf-) Waggons
von Wien, München, Leipzig und
Berlin. — Beginn der Saison
(Traubenkur) 1. September. Herr-
liche Lage, gemässigtes Alpen-

_klima, vorzügliche windstille

Winterstation, bes. für Lungen-,
Nervenkranke u. Skrophulöse geeignet. Oertel’sche Terrainkuren. Kurgemässe
Einrichtungen. Frequenz: 10,000 Kurgäste, 6000 Touristen. Prospecte gratis.

Kurvorstelmixg-

Ml

*' °ss Ziehung am 22. No». 1887 zu München.

Wohlthiittgkeits-Lotterie

für

Ucfetmnen, Witiwen. ttml Halfen.

20,000 Gewinne im ©efatmnlSetrage v. 110,000 Jtl.

Hauptgewinn: M. 25,000, ferner Gewinne zu JL 7500,
2500, 3 ä JL 1000, 6 ä X 300 rc. re.

Loose ä 1 Mark

zu haben in allen bekannten Verkaufsstellen und zu

beziehen durch

Mark. 2ttb. Roesl, General-Agentur, München.

Kgl. Akademie der Künste
;u Kerlin.

Die Ziehung der diesjährigen

Kunst- Ansstellimtts-Lotterie

3191 Gewinne — 90,000 Mli.

findet am

St. u. SS. November S. er.

durch die Kgl. Preuß. General -Lotterie-
Direction statt.

Loose a 1 Mk. (II Stück 10 Mk)

versendet — auch gegen Briefmarken — so
lange Vorrath reicht, das Bankgeschäft

Carl Heintze.

Berlin W. Unter den Linden 3.

Nicht Passendes wird umgetauscht.

^ Haar- & WolI-Leder-l-- „

durch zahlreiche Atteste von Private und Rente ars w
vorzüglichste anerkannt, liefert als Spezialität für
Gejchlecht und Alter die^ mechan. Schuh- und Sebcrfabrif1 üon

Hermann Gaiser in Göppingen lWürttba)

Diese für Jedermann empfehlenswerthe Fußbekleiduna ist
namentlich auf Reisen unentbehrlich und leistet be

- Kalten Füssen, Rheumatismus, Gicht Hüh-
neraugen, Fussschweiss, Lungen- u Brust
leiden, Blutarmut etc. vortreffliche Dienste
Kataloge über Schäfte u. fertige Stiefel grat. u. f

Tüchtige Vertreter gesucht.

Patent-Filterpressen

oder hydraulischem

mit Platten 200—1200 mm im Quadrat mit Patent-Hebel-
Yerschluss in Eisen, Bronce, Hartblei und Hartgummi.

Schütz & Hertel, Wurzen i. S., Maschinenfabrik, Eisen- u. Metall-Giesserei

Neu.

Neu.

Jingo Jiinii’s JkfogmjiliMe Sfeinrfrmlipcrffr,

neuester Apparat zur Vervielfältigung von Schrift, Zeichnungen, Musikalien, sowie jeder
Drucksache in Tausenden von Abdrücken in beliebiger Farbe und der Lithographie gleicher
Sauberkeit von einem Original.

Ohne alle Vorkenntnisse ist Jeder im Stande, mit meiner Presse sofort zu arbeiten,
wofür ich vollste Garantie leiste. Unentbehrlich für jedes Bureau, jedes Geschäft, sowie
leichtes und sicheres Erwerbsmittel für Jedermann. Die Abdrücke genießen Portoermäßig-
ung. — Vertreter gesucht. Mit erläuternden Prospecten stehe gerne zu Diensten.

Miag© Moclt, Maschinenfabrik, Leipzig-Connewitz,

«Lieferant der Ministerien, Kaisers. Marine, Eivit- nnd Mintäröehörden, Land-
tier,

raths- und Standesämter, Staatseisenöahnen u. s w.





Wyf

„Fautenger,

Gteg. Kauteuit, Sat. seit 1880.
Man streckt sich in die gewünschte
Stellung, der Fauteuil schmiegt sich der-
selben selbstthätig an, die eigene Schwere
fixirt die Lage, rein Handgriff nöthig.

Preisgekrönt Wien 1882, Amsterdam
1883, von einer größeren Zahl bedeuten-
der Zeitungen ehrenvoll besprochen.

höchster ßornfort.

Diir Salon, Garten und Ifrßnk

In Holz gepolstert v. 58 Mk., in Esten
gepolstert v. 42 Mk., in Eisen mit Segel-
tuch v. 24 Mk. an. Auch durch Möbel-
händler zu beziehen. Prospecte gratis.

Fabrik süchs. Mövrl zu Dresden,

Paul Koppel.

Berlin b. H. Bundermann, Zimm
Breslau b. Feist & Lipscnütz,

Schweidnitzerstraße 50.

evulirhe Kanten, rnnhre Knnstrneeke sind es, welche
sich mit einem Ankee - Steinbnnknsten aufstellen
lassen. Kein anderes Spiel ist so sehr geeignet, den Geist
der Kinder anzuregen, als dieses Bauspiel. Infolge des
äußerst sinnreichen GvgnnMNgs-Systerns kann man
mit einem kleinen Kasten beginnen und nach und nach
die Steine vermehren. Ein Steinbaukasten (Schutzmarke:
„Anker") ist das Veste Meiknachtsgeschenk für
Kinder in jedem Alter. Gutachten angesehener Päda-
gogen findet man in dem illustrirten Buche: „WS
Kindes tiedstes Spiet", dessen Durchsicht allen
Eltern, welche für ihre Kinder ein wirklich gediegenes
Spiel- und Beschäftigungsmittel zu kaufen wünschen,
nicht warm genug empfohlen werden kann. Die Unter-
zeichnete Firma versendet dasselbe gratis und franco.

Die echten Anker-Steinbaukasten

enthalten prachtvolle, in Farbendruck ausgeführte Bau-
vorlagen und sind vorräthig in allen feineren bpW'
waren-Geschäften der Welt. Man hüte sich vor wert-
losen Nachahmungen und achte auf die Fabrrkmar
und Firma: F. Ad. Richter Sc Cie., Rudolstadt,
Wien, Alten, Motterdam, London E. C., 1, Rarlway
Place, Fenchurch-Street; Wem York, 310 Bniadw y-
Verlorene oder beschädigte Steine können leicht ey 9
werden, ebenso beschädigte Vorlagehefte. Näheres oa-
über findet man in dem oben erwähnten Buche: „Des Kindes tiedstes sp

Gegen monatliche RatenMhlung von 3 Mark

gebe ich an solide Leute das bekannte, großartige Prachtwerk .

Meyer's Konversations-Lerikon

16 Bände, elegant gebunden, ä 10 Mark, mit Atlas und über 5000 JlluMavonmi
Noch nie dürfte ein solches Werthobject unter so günstigen Bedingungen abgeg ,
worden sein. Die Zusendung der erschienenen Bände erfolgt direct per ^ ! -

—«yMüi+air-RnnhhainHIimn TliijiiSClclOrf. FürStenWall ov.

E,

Bolm’s Militair-Buchhandlung, Düsseldorf, FurstenwaH

Redaction: 3. Schneider in München. — Verlag von Srann L Schneider in München. — Druck der k. Hof-Buchdruckerei von G. Mühlthaler in München.
 
Annotationen