Gesellschaft für Vor- und Frühgeschichte in Württemberg und Hohenzollern [Editor]; Württembergischer Altertumsverein [Editor]; Württembergischer Anthropologischer Verein [Editor]; Württembergischer Geschichts- und Altertumsverein [Editor]
Fundberichte aus Schwaben — N.F. 1.1922

Page: 3
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fundberichte_schwaben1922/0009
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Vorwort

Nach fünfjähriger, durch den Krieg und seine Folgen verursachten
Pause erscheinen die Fundberichte aus Schwaben wieder.

Der Württembergische Anthropologische Verein feiert dieses Jahr sein
50jähriges Bestehen. Der den Berichten vorangestellte Rückblick über die
Geschichte des Vereins soll das Festheft auszeichnen. Die Herausgabe wurde
ermöglicht durch vom Verein gesammelte Mittel, durch einen größeren Bei-
trag seitens der Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft und einen
namhaften Zuschuß der Direktion der Altertumssammlung.
Da mit diesem Heft ein neuer Band beginnt, konnte jetzt der schon
länger gehegte Wunsch eines etwas größeren Formates berücksichtigt werden.
Die Herausgabe war dem Unterzeichneten übertragen worden, der sich weit-
gehender Unterstützung seitens des seitherigen durch anderweitige Inanspruch-
nahme verhinderten Herausgebers, Prof. Dr. Goessler, erfreuen durfte.
Von Prof. Dr. Goessler stammen zahlreiche Berichte. Größere Bei-
träge haben geliefert die Herren G. Bersu, Prof. Dr. Hertlein, Stadt-
pfarrer Dr. J o h n e r, Prof. Knorr, Hauptlehrer K r a p f, Dr. H. R e i n e r t h,
Direktor Dr. Schumacher, Dr. Veeck.
Der Umfang dieses Festheftes ist stattlich geworden, ein erfreuliches
Zeichen nicht nur für das Fortschreiten unserer heimischen Wissenschaft,
sondern auch für die rege Mitarbeit von Heimatfreunden im ganzen Lande.

Stuttgart, Juli 1922.

Dr. Paret.

1*
loading ...