Kromayer, Johannes [Editor]; Veith, Georg [Editor]
Antike Schlachtfelder: Bausteine zu einer antiken Kriegsgeschichte (Band 4): Schlachtfelder aus den Perserkriegen, aus der späteren griechischen Geschichte und den Feldzügen Alexanders und aus der römischen Geschichte bis Augustus — Berlin, 1931

Page: 221
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kromayer1931bd4/0234
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
4. Kunaxa 400 v. Chr.

Quellen und Literatur.

Hauptquelle Xenophon Anab. I 7,10—8,29. 10, 1—19.
Nebenquellen Diodor XIV 19—31. Plutarch. Artaxerxes 6—13.

Literatur.

1. Renne], Illustrations of the history of the Expedition of Cyrus 1816.

2. Kämmel, Schlacht bei K. Philologus 34 (1876) 616 ff., 665 ff. Hier auch
die ältere Literatur verzeichnet.

3. Reuß, Fr.: Neue Jahrb. f. Philol. Bd. 127 (1883) S. 817 u. Bd. 145 S. 550.

4. Ders., Krit. Bern, zu X. Anabasis. Progr. Wetzlar 1887.

5. Mangelsdorf, X. Bericht über K. Progr. Karleruhe 1884.

6. Treuenfeld, Zug d. 10000. 1890, mir n. zugänglich.

7. Holländer, Kunaxa. Progr. Naumburg 1893.

8. Friedrich, Der Zug d. Kyros u. die griech. Historiker. Neue Jahrb.
f- Phil. Bd. 151 (1895) S. 19 ff.

9. La bataille de C. par . . . Chapelot. Paris 19U2, mir n. zugänglich.

10. Cousin, CyruB le Jeune en Asie min. Paris 1905.

11. v. Mess, Untersuchungen über Ephoros. Rhein. Mus. Bd. 61 (1906) S. 362.

12. Pancritius, Marie, Diss. Berlin 1906, in Wissenschaft!. Frauenarbeiten,

Bd. I.

13. Boucher, A.: l'anab. de Xen. Paris 1913, mir n. zugänglich.

14. Delbrück, Gesch. d. Kriegsk. I», S. 145. 1920.

15. Lane, W. H.: Lieut.-Colonel, Babylonian problems 1923, S. 90ff.

Die erklärenden Ausgaben von Xenophons AnabasiB von Rehdantz, Vollbrecht,
Krüger u. a. sind hier nicht besonders aufgeführt; ebensowenig die Arbeiten,
Welche sich vom textkritischen oder quellenkritischen Standpunkte aus mit den
Angaben X.' über die Schlacht befassen oder nur Einzelheiten behandeln. Die
letzteren sind im Texte an den betr. Stellen genannt. Auf die zahlreichen Er-
klärungsversuche der modernen, vielfach wenig berufenen Gelehrten überall ein-
zugehen, war nicht möglich. Ich habe eine Auswahl unter dem getroffen, was mir
einigermaßen beachtenswert schien.

15*
loading ...