Kromayer, Johannes [Editor]; Veith, Georg [Editor]
Antike Schlachtfelder: Bausteine zu einer antiken Kriegsgeschichte (Band 4): Schlachtfelder aus den Perserkriegen, aus der späteren griechischen Geschichte und den Feldzügen Alexanders und aus der römischen Geschichte bis Augustus — Berlin, 1931

Page: 261
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kromayer1931bd4/0274
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
6. Sardes 395 v. Chr.

(Hierzu Schlachtenatlas, griech. Abt., Blatt 4, Kärtchen 8 und 9.

Quellen: 1. Xenophon, Hellenika, III 4, 16—29.

2. „ Agesilaos, I 25—35.

3. Historiker y. Oxyrhynchos, ed Lipsius 1916 col.

4. PausaniaB, III 9.
6. Diodor, XIV 80.

6. Plutarch, Agesilaos, VI bis X.

Literatur: 1. Judeich, Kleinasiatische Studien, Marburg 1892.

2. Busolt, Der neue Historiker und Xenophon, Hermes 43 (1908)
S. 225 ff.

3. Ed. Meyer, Theopomps Hellenika, 1909.

4. Busolt, Die Glaubwürdigkeit Theopomps, Hermes 45 (1910),
S. 220 ff.

5. Dugas Ch. la campagne d'Agisilas en Asie mineure. Bull. corr.
hellen. 34 (1910) 58ff.

6. Delbrück, Antike Kavallerie, Klio X 335ff. 1910.

7. Judeich, Theopomps Hellenika, Rh. Museum 66, (1911) S. 94 ff.

8. Kühl, Randglossen zu der Hellenika von Oxyrhynchos, Rh.
Museum, 68 (1913) S. 161 ff.

9. Lins H. Kritische Betrachtung d. Feldzüge d. Agesilaos in
Kleinasien. Diss. Halle 1914.

10. Philippson, Reisen im westlichen Kleinasien, Petermanns Erg.
Hefte 1910—1915, Heft II.

1.

Vorgeschichte und strategische Lage.

396 fuhr Agesilaos mit seinem Heere von Griechenland nach
Ephesos, das ihm als Basis seiner weiteren Unternehmungen dienen
sollte, und wandte sich von da nach den hellespontischen Küsten-
ländern. Vorher hatte er auf den Straßen nach Karien den Durch-
marsch seiner Truppen verkündet und durch diese List seinen
Gegner veranlaßt, sich an der Maiandroslinie festzusetzen. Ungestört
loading ...