Kromayer, Johannes [Editor]; Veith, Georg [Editor]
Antike Schlachtfelder: Bausteine zu einer antiken Kriegsgeschichte (Band 4): Schlachtfelder aus den Perserkriegen, aus der späteren griechischen Geschichte und den Feldzügen Alexanders und aus der römischen Geschichte bis Augustus — Berlin, 1931

Page: e
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kromayer1931bd4/0696
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Druckfehler und letzte Zusätze.

Bd. III S. 576 Nr. 33 b muß es statt 1879 heißen 1907 (2 mal).

Bd. IV S. 6 A. 1 muß es statt S. 8 heißen S. 18.

Bd. IV S. 9 A. dritter Abschnitt ist nach dem Worte „Photo-
graphie" einzufügen „zu S. 20 Abb. 1."

Bd. IV S. 625 ist hinter dem Text von Cannae hinzuzufügen:

Die Gräberfunde, welche in letzter Zeit in der Umgegend von
Cannae gemacht sind, sind zu der Schlacht in Beziehung gesetzt
worden (s. Lit. zu Cannae Nr. 61).

Es liegen mir über sie zwei ausführliche Berichte vor aus
Gazetta del Mezzogiorno 27. Juni 1930 von Maselli und Corriere
della Sera 9. Juli 1930 von Valori. Aus ihnen geht hervor, daß

=""

in der J=—
Einzeig
funden s
CasaP£|
Stelle c,E?
alle Bd.=_
weniger E ^
aufgedec E-

Ys m briE"o
deren St E-1-
meter w E-
herbeiges E_?
lieh 3—8f_
Wird ir E m
glauben, -
Nach Li E .
Toten in -
Massengr E~
her (Lite =—
haben mi~

AucEJ?
von Cann=.
die Judei E ■»
keinen A: -

S. Ferdinando zahlreiche
är eine Bericht, — ge-
leiten namhaft gemacht:
eria di Basso und eine
3otto, Ortlichkeiten, die
■zeichnet sind und nicht
m. Die Gräber, soweit
; gewöhnlich 2 m lang,
; großen Tuff- oder an-
ms einem Bruch 2 Kilo-
chen Ufer des Ofanto
nden sich durchschnitt-
igaben von Waffen,
oder Historiker, wohl
dacht begraben seien'?
ch der Schlacht seine
n lassen. Wie solche
rathon und Chaeronea
ifundenen Einzelgräber
u tun.
die in der Umgegend
ünden sind, und über
In gesucht hat, geben
loading ...