Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 49.1898-1899

Page: 58
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1898_1899/0073
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Aluminium.

8^. Saal im „Augustiner". Architekt Lnian. 5 ei dl.

wie künstlerisch Richtige fand. Man ahmte zuerst
Bteinzeugkrüge nach, dann gestanzte Messinggefäße,
schließlich auch — dies blieb sogar Jahrzehnte lang
der herrschende Stil — getriebene und gegossene
Bilbergeräthe. Den wahren j)orzellanstil entdeckte
man erst nach etwa einem Vierteljahrhundert, indem
eine fremdländische Aunst in der chinesisch-japanischen

zu Hülfe kam. Unsere heutige ästhetische Wegweiserin,
die japanische, kann uns freilich dem Aluminium
gegenüber kaum behülflich sein, außer in den ganz
allgemeinen jDrinzipien aller dekorativen Aunst. Das
nächste Jahrhundert wird zeigen müssen, ob es in
dieser Beziehung mehr Bchöpfungskrast besitzt und
die Hoffnungen erfüllt, von denen wir alle träuinen.

82. von kj. Bek - Gran.

58
loading ...