Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 77.1927

Page: 83
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1927/0095
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
CHRISTIAN HACKER . HALLE III, VESTIBÜL

SINN UND ZWECK DER AUSSTELLUNG MÜNCHEN 1927
„DAS BAYERISCHE HANDWERK“

VON MINISTERIALRAT DR.-ING. HANS GOETZ

Wenn man die Entstehungsgeschichte vieler Aus-
stellungen verfolgt, die in den letzten Jahren sich in
deutschen Landen und außerhalb allenthalben aufgetan
haben, so stößt man bei ihrer näheren Kenntnis viel-
fach auf Motive rein äußerlicher Art, bei denen die
Prestigepolitik von Städten eine herrschende Rolle zu
spielen scheint. Solche Ausstellungen kommen dann
meist auf dem umgekehrten Wege zustande als dem,
den Sachlichkeit und Wirtschaftlichkeit fordern wür-
den. Zunächst einigt man sich über das unabweisliche

Bedürfnis, eine Ausstellung zu machen, dann sucht
man hierfür ein Thema, das irgendwie aktuell ist, an
populäre Schlagworte anklingt und somit geeignet
erscheint, die Industrie und die öffentlichen Stellen als
Aussteller und die Allgemeinheit als Besucher zu ge-
winnen. Nachträglich dann, gewissermaßen von rück-
wärts her, die Notwendigkeit gerade dieser Veranstal-
tung überzeugend zu beweisen, ist für den gewandten
Werbefachmann nicht schwierig. Die Reaktion gegen
dieses Verfahren, das volkswirtschaftlich und kulturell

83

12
loading ...