Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 77.1927

Page: 139
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1927/0161
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
STAATL. KUNSTGEWERBESCHULE MÜNCHEN • KLASSE
HILLERBRAND (HANS MAUDER) . GESCHLIFFENES GLAS

M Ü N C H E. N S

K U L T U R E I. L E

Z U K U N F T

Mit endlosen Debatten und Rundfragen freilich, in
deren Verlauf sich die Meinungen aneinander erhitzen,
bis eine die andere aufzehrt und alles beim alten bleibt,
oder die, noch schlimmer, verhängnisvolle Parteiungen
immer wieder aufs neue herauf beschwören, ist uns nicht
gedient. Noch weniger — Gott schütze München vor
seinen Freunden — mit jenen alltäglichen und spalten-
langen Lobpreisungen selbst unserer belanglosesten, ja
bedenklichsten Angelegenheiten, denn dies Lob, das wir

(Fortsetzung)

uns selber im Munde der Kinder und Unmündigen be-
reitet haben, wird von der schnöden Welt ja doch als die
Reklame durchschaut, die es ist — und alles Reklame-
wesen steht heute im Übermaß seiner Entfaltung kurz
vor dem Umschlag in das dialektisch genaue Gegenteil
der Wirkung, die es beabsichtigt. Alle diese Hymnen
naiven Selbstlobs, alles vielgeschäftig offizielle Wichtig-
nehmen des Unbedeutenden wird die gegen München
voreingenommene Welt nicht überzeugen. Was die Welt

139

20
loading ...