Lorke, Ariane; Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg [Contr.]
Kommunikation über Kirchenreform im 11. Jahrhundert (1030-1064): Themen, Personen, Strukturen — Mittelalter-Forschungen, Band 55: Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2019

Page: a
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mf55/0001
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ARIANE LORKE



Kommunikation

Das ii. Jahrhundert gilt mit seinen tief greifenden
Veränderungen in Gesellschaft und Verfassung
als Wende- und Umbruchszeit des europäischen
Mittelalters. Dennoch ist über die Grundvoraus-
setzung für das Funktionieren dieser Gesell-
schaft, die Kommunikation, nach wie vor wenig
bekannt. Das Buch zeigt am Beispiel der Kirchen-
reform, wie Kommunikation in der Mitte des
ii. Jahrhunderts funktionierte. Dazu wurde die
Methode der Netzwerkanalyse aus der Soziologie
adaptiert. Dies ermöglichte es, die Vielzahl der
Akteure, Themen, Strukturen sowie die Raum-
erfassung sichtbar zu machen und ein neues
Interpretationsmodell für die Geschichtswissen-
schaften zu entwickeln. Entstanden ist ein
kaleidoskopartiges Bild der Kirchenreform, die
aufgrund geographischer, inhaltlicher, zeitlicher
und personeller Faktoren komplex, heterogen
und dynamisch war und bei deren Beurteilung es
auf die eingenommene Forschungsperspektive
ankommt.

über Kirchenreform

im n. Jahrhundert
(1030-1064)

Themen, Personen, Strukturen

THORBECKE
loading ...