Institut Français d'Archéologie Orientale <al-Qāhira> [Editor]; Mission Archéologique Française <al-Qāhira> [Editor]
Recueil de travaux relatifs à la philologie et à l'archéologie égyptiennes et assyriennes: pour servir de bullletin à la Mission Française du Caire — 30.1908

Page: 210
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rectrav1908/0227
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
210

DER MYTHUS YOM KAMPFE DES HORUS MIT SET

DER MYTHUS YOM KAMPFE DES HORUS MIT SET
IM PAPYRUS SALLIER IV (1I5 6-III, 6)

VON

Nathaniel Reich

Die Erzàhlung Plutarchs1 bildet bekanntlich den Ralimen fur den Mythus vom

Kampfe zwischen Horus und Set, den der Kalender der Tagewàhlerei, d. i. der

Papyrus Sallter Nr. IV1 in anschaulicher Weise schildert, und zwar mit den einlei-

tenden Bemerkungen M+M , also am 26. Tag des Monates Thot, Ck^Ck^Q^

I o ^ L (1IIIJ ts a ^_[\_^. ~<s>~ © i i v_y Sl ["□ O □

a feindlich, feindlich, feindlich » und (I v\ _ <=> @ « Un-

1 _CTV^ V--O ^ I I I £^ _£rv^ <-> I AAAAAA

ternimm nichts an diesem Tage ». Dièse Stelle wurde zuerst von Chabas3 und
18 Jahre spater von Brugsch ' in einer fur die damalige Zeit trefflichen Ûbersetzung
bearbeitet. Speziell die Stelle, in welcher Isis in den Kampf eingreift, ùbersetzt
Brugsch, sich im grossen Ganzen nach Chabas richtend, folgendermassen (Manches
Veraltete an dieser Stelle will ich vorderhand unberûcksichtigt lassen) :

« Isis liess ihre Eisen auf sie (Horus u. Set) fallen. Horus stùrzte auf clas Ange-
sicht, wobei er mit lauter Klagestimme also ausrief : Ich bin dein Sohn Horus ! Isis
rief dem Eisen zu : Weiche, weiche von meinem Sohne Horus ! Und sie liess ein
anderes fallen und sein Bruder Seth stùrzte auf das Angesicht, wobei er mit lauter

Klagestimme ausrief :------Und sie rief dem Eisen zu : Weiche, weiche5 !

Er (Horus) [sprach] wiederholt zu ihr : Habe ich nicht geliebt und hochgeachtet den
Brader meiner6 Mutter? Ihr Herz empfand darùber grosses Lcid und sie rief dem
Eisen zu : Weiche, weiche ! siehe es ist mein altérer Bruder. Das Eisen wich von
ihm. » Hierauf folgt die Erzàhlung von der Kôpfung der Isis durch Horus. Thot er-
setzt den abgehauenen Kopf durch den einer Kuh. « Ein Opfer in ihrem Namen und
ein Opfer im Namen des Thot werde an diesem Tage dargebracht. »

Wenn wir nach dieser Ûbersetzung den Text auf seinen Sinn prûfen, so mùssen
wir gestehen, dass mehrere Stellen desselben unverstandlich erscheinen. Warum sind
die sonst so folgsamen « Eisen », weiche doch auf Befehl der Isis sofort herabstùrzen
und von Horus nach ihrer Anweisung wieder « weichen », weiche ferner der An-
weisung der Isis folgeleistend auf Set ebenfalls herabfallen und ihren wiederholten

1. De laide et Osiricle, cap. 19 S., éd. Bernardakis. — Ich setze die Stelle hieher : Tï]v |xèv o3v ^ïx'W
TtoAAaç r,[xÉpa; yevÉaÔat, -/.ai •/.paTf,a,ai tov r£2pov, tov TuipàSva 6s ty|V TIffev SsÔEjJtivov TCapaXa[3o-jo-av oûx àvEXeïv, àXXa
xal Xûaai xai [jieÔstvat' tov Ss rQpov où [XETpt'coç èvsyxsïv, àW è7itêa).ovTa TÎj piTpl xàç x£'Pa? aTtoaTtao-at Tr(ç xsçaAijç

to paitXeiov, 'Epp-^v Se TtepiOsïvai fio-jxpavov aùxvj xpâvoç..... Cap. 20. Taûxa ayjààv èori toû p,-j9ou ta xscpaXata,

-râiv S-jo-cpruxoTaTtov èîjatpeOsvTtov, oîov èart to rcepi tov "£2pou Siaf*eXiXio-p.ôv xai tov "Ia-iSoç à'rco-/.EcpaXi<7|i.o'v.

2. Select Papyri, Pl. CXLV-CXLVI.

3. F. Chabas, Le Calendrier des jours fastes et néfastes de l'année égyptienne, 1870 (G. Maspero, Bi-
bliothèque ègyptologique, t. XII, p. 127 fi.), p. 28 ff.

4. Brugsch, Religion und Mythologie der allen AZggpter, p. 463 fi.

5. Dièse kursive Stelle ist von Chabas und Brugsch ergânst.

6. Von mir gesperrt.
loading ...