Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft — 9.1914

Page: 111
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zaak1914/0117
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
BEMERKUNGEN. 111

Kongreß

für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft,

Berlin, 7.-9. Oktober 1913.

Der Kongreß hat in der hier mehrfach angezeigten Form stattgefunden. Ein
ausführlicher Bericht wird im Druck erscheinen, und zwar voraussichtlich im April
dieses Jahres; den Verlag hat Ferdinand Enke in Stuttgart übernommen. Die Mit-
glieder des Kongresses erhalten den Bericht unentgeltlich zugesandt, die Hörer,
soweit sie den Wunsch ausgesprochen haben, zur Hälfte des Ladenpreises. Im
übrigen ist er durch jede Buchhandlung zu beziehen.

Für die Leser unserer Zeitschrift dürfte es von Interesse sein, etwas über den
äußeren Erfolg des Unternehmens zu erfahren. Der Kongreß hat 525 Teilnehmer
versammelt, von denen 205 Mitglieder und 320 Hörer waren. Aus Berlin waren
78 Mitglieder und 219 Hörer gekommen, aus dem übrigen Deutschland 81 Mit-
glieder und 78 Hörer. Österreich entsandte 12 Mitglieder (6 Hörer), Ungarn 7 (1),
Frankreich 5 (3), Italien 1, Spanien 1, Rumänien 1 (1), Rußland 1 (4), Finnland 1,
England 4 (2), Amerika 1 (2), Ägypten (1), Schweiz 4 (2), Niederlande 2, Nor-
wegen 1, Schweden 3 (1), Dänemark 2. Die verhältnismäßig geringe Zahl der aus-
ländischen Gäste (69) erklärt sich aus dem Umstand, daß nur die deutsche Sprache
als Verhandlungssprache zugelassen war. An dieser Bedingung wird für die Folge
nicht mehr festgehalten werden. Von den dem Kongreß vorliegenden Einladungen
wurde eine nach Wien für 1915, eine nach Paris für 1917 angenommen.

Um den Zusammenhang der Kongresse zu wahren, ist die Errichtung eines
»ständigen Ausschusses« beschlossen und die Organisation dieses Ausschusses dem
bis zum Jahre 1920 erwählten Präsidenten (Max Dessoir) übertragen worden.
Diesem Vorsitzenden hat der Kongreß außerdem die Bildung eines anderen Aus-
schusses anvertraut, der Organisations- und Unterrichtsfragen prüfen und die Er-
gebnisse seiner Prüfung dem nächsten Kongreß unterbreiten soll.

Weitere Mitteilungen werden von Zeit zu Zeit an dieser Stelle erfolgen.
loading ...