Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 27.1902

Page: 143
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1902/0153
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DIE ARBEITEN ZU PERGAMON 1900—1901

H3

187. Säule aus Trachyt von 0,35 Durchmesser und 0,90
Hohe, ohne Dübellöcher. Gefunden in Kaba-kum, nahe dem
Atarneus-Berge, jetzt im Marktmuseum. Abschrift von Conze.


188. Platte weissen Marmors, 0,045—0,055 dick, 0,52 lang;
unregelmässige, ungeschickte Buchstaben, die nicht parallel zur
Oberkante stehen. Gefunden bei dem Brunnenhaus am Südab-
hang; jetzt vor dem Marktmuseum. Abschrift von Kolbe.
κ ΰ ρ ι 8 ß ο ή h ι
μ ο ι.
189. Zum Schluss mag hier eine Inschrift nichtgriechischer
Schrift Platz finden, deren Lesung bisher nicht gelungen ist.
Rechte obere Ecke eines Steines (weicher, sehr verwitterter
Trachyt) 0,30 hoch, 0,40 breit, 0,15 dick. BH 0,07 über der
Zeile. Gefunden am Westabhang, jetzt im Marktmuseum. Die
Nachbildung ist auf Grund eines Abklatsches hergestellt.


VIII. GRAFFITI.

19° — 94 : Steinmetzzeichen. Auf lose liegenden, später wieder
verbaut gewesenen Quadern aus Trachyt auf dem unteren Markte,
gewiss zu dessen Bau gehörig, haben sich ziemlich gross ein-
gehauen die folgenden Zeichen gefunden :
loading ...