Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 5) — Haag, 1918

Page: 1733
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1918bd5/0285
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DIE NACHLASS-VERSTEIGERUNG VON
KAREL VAN MANDER.
Der Biograph van Manders (im Anhang der zweiten
Ausgabe des Schilderboecks, 1617) berichtet, dass nach
dessen am 11. September 1606 erfolgten Tode im Sterbe-
haus am Utrechtsche Steiger Nr. 24 wenig an Zeichnungen
und Malereien vorgefunden wurde. Es kann darum nicht
wundernehmen, dass auch in der Nachlassversteigerung
keine solchen Vorkommen. Van Mander scheint also selber
keine Kunstsammlung besessen zu haben, oder er müsste
sich ihrer noch bei Lebzeiten entäussert haben.
dl CG. 16W 22/M Ar orcLmMuLe rau Wreu (in
Amsterdam) vercq/X & acA^eryeüae^M 5?/ Care^ vaa
IRaM&r. Op d' UyLr-scAe G^eyyer.
Ausschliesslich Möbel und Kleider, i)
Am 9. Mai 1607 wurde durch Adam van Mander (den
Bruder des Verstorbenen) auf der Waisenkammer ein Betrag
von % 42 abgeholt. *)
(War das der Ertrag der Versteigerung?)
BEILAGE.
1608. 30. Dez.
Oatelina, aagrygL^ga wg&Mrgraa CagWraaKaa&rgraaRgtlgn-
5ggg^g, verkauft in Gegenwart ihres Vormundes HenrickDitmers
an Andries van den Broucke, , ein Haus mit Grund-
stück gelegen ia & (%yag Hoa^s^rag^ (in Haarlem) ^assgA.ga &
ILgd^ raa Bieter Rroc^^ V2amg?^?aaa, ga AfaByug TWvaaa^g, ILgB
raa Wu2i{g)^ Baaagcogg^, acAtgr s^'gg^gadg aga Gia^g A^sg&g^A's
Gas^Aays, aH wy, roor (1700) ga?Mas yaMgas, ^g üg^ag^ga op
vyg?* ggrsBomgadg Rgyg?i,dagyga. ^)

1) Papiere der Amsterdamer Waisenkammer.
2) Transporten, Haarlem.
loading ...