Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 5) — Haag, 1918

Page: 1531
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1918bd5/0077
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INVENTAR END NACHLASS-INVENTAR VON
JAN BLOM (PROVOOST).
(Mit Erkunden über Jan Pietersz Bloem und Jan
Huybertsz Bloem).
Es gab um die Mitte des 17. Jahrhunderts in Amsterdam
eine ganze Reihe von Leuten, die Jan Blom oder Bloem
Messen. Aus ihnen sind mit Sicherheit mindestens zwei
Maler dieses Namens herauszuschälen. Aber es ist oft recht
schwer, manchmal unmöglich auszumachen, ob sich ein
Aktenstück auf sie oder auf einen der anderen Jan Bloms
bezieht. End wo kurzweg von einem Maler Jan Blom die
Rede ist und keine andern Anhaltspunkte zu Hilfe kommen ,
ist es wiederum in einigen Fällen nicht zu entscheiden, ob
es sich um den einen oder den andern Maler Jan Blom
bandelt.
Die nachstehenden Inventare sind von dem Jan Blom,
der seit 1673 das Amt eines Provosten (militärische (Jerichts-
person) bekleidete. Er ist der Maler, von dem Commelijn D
folgendes berichtet:
, Hms^erdumnaer, eernmuE VcAdder, 7? ooA WcwooE
geaeees^ vena de scAMMry Md Orempäe Regüneiaf MAäer; Aee/^
we% Ee)AeA/Ae sMAAeia Ms LuMscAappeia, (HoEen eia VLwe% ?e
Remeia, wn CufdMMeM Ms ewdere, peAy'A verscAepde shiAAeu
MocA AMnew dese sMd Ap verscAe^/'de ^aydeia ew ooA Ap
AMdereM fe Men äs äia deia Jure Aäer oreEedew.

1) Amsterdam 1691, 11 S. 868. — Ausser B!om erwähnt Commelijn
von den Malern nur noch Ferdinand Bol.
2) Vergl. jedoch Beilage p.
loading ...