Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 5) — Haag, 1918

Page: 1761
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1918bd5/0313
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DAS NACHLASS-INVENTAR VON JOHANNES
VERMEULEN (Rotterdam).
(Nit Urkunden über Isaac und Jan Vermeulen [Haarlem]).

Das nachstehende Inventar bezieht sich auf einen Rotter-
damer Maler Johannes Vermeulen i), von dem uns weder
Bilder noch anderweitige Urkunden bekannt sind, da die
Stilleben des Monogrammisten IVM, der — wie ein in
meinem Besitz beßndliches, vollbezeichnetes Bild D beweist —
I. oder J. Vermeulen hiess, wahrscheinlich von einem
Leidener oder Haarlemer Maler herrühren. 3) Sie erinnern
stark an ähnliche Stilleben von E. Collyer, stehen auch
den Vanitasdarstellungen von Vincent Lourensz van de
Vinne nahe und sind auch zeitlich kaum vor 1653, dem
Sterbejahr des Rotterdamer Vermeulen, entstanden zu
denken. So ist denn die Vermutung ausgesprochen worden,
dass der Maler dieser Stilleben identisch sei mit Isaac

1) In Rotterdam gab es um 1650 ausserdem einen Maler Namens
Cornelis Symonsz Vermeulen. In einem Aktenstück der Waisenkammer
vom Januar 1654 ßndet man Cornelis Symonsz Vermeulen, ScA^Mer,
vermeldet, der 1644 als Vormund über das Kind von Gysbert Symonsz
eingesetzt, inzwischen aber gestorben war. — Auch gab es einen
Stillebenmaler Cornelis van der Meulen aus Dordrecht, der offenbar
nach Schweden übergesiedelt ist, wo sich einige Bilder von ihm
erhalten haben (eines davon datiert 1681). Vergl. 0. Granberg, Tresors
d'art en Suede, I Nrn. 74—76 und III Nrn. 71—75. Auch in einer Ver-
steigerung in Rotterdam am 20. Juli 1768 kam schon vor: Ar. Ud.
Ken , Joor C. RerweM^eM.
2) Als Leihgabe im Mauritshuis im Haag, Kat. 1914 Nr. 662.
3) Man ßndet die Bilder zusammengestellt im Kat. des Mauritshuis
1914 sub Nr. 402.

m
loading ...