Beck, Paul [Editor]; Hofele, Engelbert [Editor]; Diözese Rottenburg [Editor]
Diözesan-Archiv von Schwaben: Organ für Geschichte, Altertumskunde, Kunst und Kultur der Diözese Rottenburg und der angrenzenden Gebiete — 21.1903

Page: 102
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioezarchivschwab1903/0110
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
102

Friedrich Eugen von Württemberg. In den
fürstl. Wallersteinschen Sammlungen zu
Maihingen im Nies befindet sich von ihm
das Bildnis der Fürstin Friederike Wil-
helmine, geb. Prinzessin von Württem-
berg, zweite Gemahlin des Fürsten Fried-
rich Ernst v. Oettingen-Wal.erstein, in
zweimaliger Darstellung, wie sie Toilette
macht und einen Brief empfängt. Met-
te »leiter starb den 20. Februar 1825
zu St. Petersburg.
Müller, Jos., aus Wassers bei
Wolfegg, P zu Ende des 18. oder An-
fang des 19. Jahrhunderts in seiner
Heimat (unbedeutend); ein Bruder des-
selben soll Maler in Kißlegg gewesen
sein.
Stoß, Andreas, -s 1780, 78 Jahre alt,
in Ravensburg, Schullehrer, Allerwelts-
künstler, auck Maler (Dilettant; Eben,
а. a. O. 540/541).
Urbon, Joh., Bürger, Maler (und
Goldschmied) aus Schwäbisch-Gmünd, geb.
б. Januar 1697, -s in Hasenweiler im
Zoglerlande am 29. September 1767
(Gedenktafel in der dortigen Pfarr- und
Wallfahrtskirche im Sritenschiff).
Weiß (S. 50 und 55 mett.). Der
in Bergalreute 1799 geb. Maler Frz.
Jos. Weiß hatte nach Westenrieder, Bei-
träge, S. 411 in der Tat einen 1732 in
München geb. Sohn, Bartholomäus Weiß,
der auch Maler wurde.
Welt(d)e, Franz Xaver, Hofmaler zu
München, geb. 1740 zu Graben (bei Wald-
see ? oder Augsbura? oder Bodnegg?),
Schüler von Oes Narees, hauptsächlich
Porträtmaler, -s in München Ende des
18. Jahrhunderts.
Wolcker, Joh. Gg. (S. 55 unten
a. a. O.), stammt nach meinen Aufzeich-
nungen nicht aus Burgau, sondern aus
S ch e l k l i n g e n.
Zick, Januar (S. 59) ; von ihm ist
auch das Mariä Himmelfahrt darstellende
Altarblatt in der ehemaligen Prioratskapelle
St. Johann zu Feldkirch; das Fresken-
stück am Plafond derselben mit der Predigt
und Taufe des hl. Johannes von I. Jak.
Zeit er ans dem Jahre 1719. In meinem
Besitze ist ein bez. prachtvoller Kruzifixus
von I. Zick auf Leinwand, vielleicht der
Entwurf zu seinem Bildnis des Ge-

kreuzigten in der Wiblinger Kloster-
kirche ?
Nachzeit
(Klassizismus; Biedermaieesiil ca. 1770 bis
ca. 1830 ; zahlreiche Nachträge Vorbehalten).
Bauer, Maler aus Roth, welcher u. o.
im Jahre 1829 eine Kreuzigungsgrnppe
ans einen Seitenaltar der Pfarrkirche von
Baustetten lieferte.
Bru n sch w e iler, Joachim, geb. den
5. März 1770 zu Erlen i»> Thurgau;
-s daselbst 12. November 1853, Miniatur-
maler (Autodidakt), malte n. a. in Ravens-
burg den in den Jahren 1816—18 da-
selbst wohnenden Fürsten v. Salm-Reiffer-
scheid-Dyk und Gemahlin nebst zwei
Söhnen, zwei Fürsten oder Prinzen von
Waldbnrg, Wolfegg-Waldsee; auf dem
Heiligenberg Angehörige der Fürstenberg-
schen Fürstenfamilie; im Jahre 1817 zu
Stuttgart den König Wilhelm I. von
Württemberg, die Prinzen Adam und Alexan-
der v. Württemberg, Fräulein v. Bauer, deu
Fürsten v. Hohenlohe, den Ellwanger
Bischof Prinzen v. Hohenlohe; in Karls-
ruhe die Prinzessin Amalie v. Hochberg,
Braut des Fürsten v. Fürstenberg in
Donaneschingen, den Fürsten v. Thurn
und Taxis, die Großherzogin von Baden
n. s. w.
Buck, Frz. Xaver, geb. zu Ehingen a. D.
1767, Kaplan in Altdorf-Weingarten
18l0—1842, Gemäldesammler (doch war
der Ruf seiner Sammlung größer als
ihr Gehalt; s. übrigens über dieselbe Be-
richt des Vereins für Kunst und Alter-
tum in Ulm-Oberschwaben, I S. 29); -s
in Weingarten 1842.
Ed inger, Joh. Gottlob, in Ravens-
burg, ursprünglich Schlosser, dann Mi-
niaturmaler, auch Zeichenlehrer daselbst
(Vater deö nachmaligen Zeichenlehrers,
titulierten Professors gleichen Namens da-
selbst), -s daselbst in den 1840er Jahren.
Einsle, Joseph, geb. 1794 zu Gög-
gingen bei Augsburg, Miniaturmaler in
Augsburg, zog in vielen Städten herum,
malte überall Porträts und Familien-
stücke; auch Kostüme stellte er dar, malte
auch nach Ulm.
Fischer, Frz. Jos., Maler und Hl.
Kreuzvater in Ravensburg, ein beliebter
Meister, dessen Andenken in den Getäfer-
malereien vieler Wohnzimmer und Garten-
loading ...