Hyrtl, Joseph
Onomatologia anatomica: Geschichte und Kritik der anatomischen Sprache der Gegenwart ; mit besonderer Berücksichtigung ihrer Barbarismen, Widersinnigkeiten, Tropen, und grammatikalischen Fehler — Wien, 1880

Page: 67
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hyrtl1880/0089
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
38. Azygos.

67

zergliedert, und bei Thieren, insbesondere bei einzelnen
Gattungen der Nager, Insectivoren und Wiederkäuer, wie
auch beim Schwein, ist die Azygos auf beiden Seiten vor-
handen, also keine Azygos mehr. Vom Menschen ist dieses
Paarigwerden der unpaarigen Vene, als Varietät nur zu be-
kannt, und in allen Schriften über Anomalien der Venen er-
wähnt. Ich glaube annehmen zu können, dass das Wort
Azygos von Galen gewählt wurde, um das Unbegleitetsein
dieser Vene von einer anliegenden Arterie auszudrücken,
welches ihm auffallen musste, da alle tiefliegenden Venen,
nur die Azygos nicht, von Arterien begleitet werden, oder
doch, wie die Cava swperior und inferior, Arterienstämme in
ihrer unmittelbaren Nähe haben. Sei dem wie immer, so muss
ich noch auf einen Umstand aufmerksam machen, welcher es
wünschenswerth erscheinen lässt, die Azygos passender zu be-
nennen. Die untere Hälfte (beiläufig) der Azygos, ist keine
Azygos, da sie eine congruente Gefährtin, als Hemiazygos, auf
der linken Seite besitzt. Dadurch widerspricht auch die Hemi-
azygos ihrem Namen; sie ist ja mit der unteren Hälfte der
Azygos gepaart. Bezieht sich aber das Iiemi auf die Länge
dieses Gefässes, welche beiläufig die Hälfte der Länge der
Azygos beträgt, so müsste auch die obere, ungepaarte Hälfte
der Azygos, Hemiazygos genannt werden. Diese Wortsubtilitäten
setzen Verwirrung ab. Es wäre deshalb gleich besser, die Azygos
in Vena intercostalis communis dextra, und die Hemiazygos in Vena
intercostalis communis sinistra inferior umzutauschen. Eine Inter-
costalis communis sinistra superior, haben wir ohnedies schon.
Man könnte sich nur an der Länge dieser anatomischen Termini
stossen. — Das Wort Hemiazygos fehlt übrigens der griechi-
schen Sprache. Ich finde es zuerst im Haller1). Die älteren
Anatomen sprechen nur von einem alter oder sinister ramus
der Azygos.

*) Eiern, physiol., T. III, Sect, 1, §. 45, pag. 109.

5*
loading ...