Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 49.1898-1899

Page: 150
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1898_1899/0167
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kleine Nachrichten.

209. Plakat-Entwurf von lv. Pütt»er und Ad. kföfer, München.

liefen sich auf etwa 20000 2TL,
wovon die Hälfte von vorn-
herein gedeckt war; in das
Defizit von rund f0 000 Dl.
theilen sich die Künstlergenofsen-
fchaft (welche bei der Ausstellung
eine Reineinnahme von unge-
fähr t\2 000 m. erzielt hat)
und das Ministerium. Das
letztere hat auch für die dies-
jährige Ausstellung einen nam-
haften Beitrag speziell für die
Kleinkunstabtheilung zugesichert.
— Als Spezialität der j 899 er
Ausstellung wurde im Glas-
palast eine Buch-Aunst-Ab-
theilung eingerichtet, während
die Sezession als Spezialität
eine Edelmetall-Abteilung plant.

O

-tnä« kunstgewerbliche Magazin von Georg
^ Leykauf in Nürnberg hatte im Sommer drei
Preise von 500, 300 und 200 Mk. zur Erlangung
eines Entwurfes zu einem künstlerischen, als An-
denken an Nürnberg geeigneten Gegenstände aus-
geschrieben. Nicht weniger als P8 Bewerber (mit
161 Gegenständen) aus allen Gauen Deutschlands
beteiligten sich an der Konkurrenz. Den ersten Preis
erhielt der Bildhauer Philipp Kittler in Nürnberg,
den zweiten der Bildhauer Ignatius Taschner in
München, den dritten der Maler Erich Kleinhempel
in Dresden-Striesen.

®ewerbemuseum Zürich. Aus die
s.Z. gemeldete Preisausschreibung
sind 75 Arbeiten eingelaufen, worunter
5 Wandkalender-Rahmen, 3 Haus-
apotheken, f5 Mfenschirme, 38 Exlibris
und \2 Fächer. Folgende Arbeiten
wurden prämiirt: Wandkalender-
Rahmen: II. Preis 80 Fr.: Schneider
& Müller, Zürich; III. Preis 50 Fr.:
Hans Frei, Zürich. — Hausapo-
theken: I. Preis fOO Fr.: Schneider
& Müller, Zürich; II. Preis 60 Fr.:
Borbach, Möbelfabrik, Meilen. —-
Mfenschirme: I. Preis f 75 Fr.:
Frau E. Stebel - Rüdin, St. Gallen;
II. Preis 125 Fr.: H. Weber, Wollis-
hofen - Zürich ; III. Preis 80 Fr.:
Th. Eonradin, Zürich; Ehrenmeldung
50 Fr.: I. Wyß, Zürich und E. Stiefel,
München. — Exlibris: I. Preis

den Bundesrath das Gesuch, von einer Ausführung
der Hodler'schen Fresken endgültig abzusehen. Kürzlich
hat nun der Bundesrath beschlossen, es fei Maler
Hodler die Anfertigung eines abgeänderten Kartons
zu übertragen, wobei die Bemerkungen der Kunst-
kommission zu berücksichtigen seien, worauf dann
letztere endgültig Bericht und Antrag an den Bundes-
rath zu stellen habe. E. O.

-rvae Runstgewerbe in der Glaspalastausstellung.
-+S Die Kosten der Abtheilung für Architektur und
Kunsthandwerk auf der letztjährigen Ausstellung be-

2;o. Plakat-Entwurf von Ad. Münzer, Münchei

PeLIKKN

GVNTHCR

K^NSTLCR.

WrtGNCR'S

WASS€RFfiRB€N

;50
loading ...