Der wahre Jakob: illustrierte Zeitschrift für Satire, Humor und Unterhaltung — 7.1890

Page: 857
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/wj1890/0121
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 108.

Preis pro Nummer 10 Pfennig.

1800.

Erscheint monatlich zweimal.

Zu beziehen durch alle Buchhandlungen und Kolporteure, sowie durch die Post (eingetragen unter Nr. 632,6 a).

Blitzdrahtmeldungcn.

Berlin. Auf Anregung aus hiesigen Staatsretter-Kreisen wird
die Insel Helgoland gegenwärtig mikroskopisch untersucht, ob sie keine
Spuren von irgendwelcher Reichsfeindschaft an sich trägt. Es verlautet,
man habe eine rothe Badehose entdeckt.

Koblenz. Auf dem Katholikentage ereignete sich ein merkwürdiger
Unfall. Der kleine Windthorst riß seinen Mund so weit auf, daß das
Rednerpult das Uebergewicht bekam und hineinfiel. Zwei Dienstmänner
und ein Vikar holten es mit Mühe wieder heraus.

Sachsen. Einige reichstreue Vereine haben bereits große Quan-
titäten Nordhäuser bestellt, um am ersten Oktober für die geistige Be-
kämpfung der Sozialdemokratie gerüstet zu sein.

Belgien. Der Lockspitzel P o u rb a i x ist nach seiner rasch erfolgten
Begnadigung zu seinen Kollegen und Genossen ins Ministerium ein-
getreten. Wahrscheinlich wird er das Departement der Rechtspflege
übernehmen.

Afrika. Der dunkle Erdtheil wird gegenwärtig in Kolonialreden
von I)r. Peters so vortheilhaft beleuchtet, daß die Afrikaner sich
einbilden, sie hätten schon die elektrische Straßenbeleuchtung.

Die Sozialdemokratie.

Die Wogen schäumen und rollen
Auf wild empörtem Meer,

Kühn rauscht mit seinen vollen
Segeln ein Schiff daher.

Wird es den Hafen erreichen
In solcher Sturmes Noth?

Ihr kennt wohl seine Zeichen:

Hoch flattern die Wimpel roth.

Wohl sehend am Strand die Leute,
Doch ohne hilfreiche Hand;

Sie lauern, daß ihnen die Beute
Die Woge wirft an den Strand.

Verfallen sind ihnen die Schätze,
Verfallen jegliches Gut
Nach altem Strandrecht-Gesetze,

Was ihnen heranspült die Fluth.

Sind erst an den Klippen zertrümmert
Des Schiffes Planken, ach dann
Nur trügerische Hoffnung schimmert
Dem armen schiffbrüchigen Mann.

Doch wie sie liegen und lanern,

Refft seine Segel das Schiff

Und rauscht in des Sturmes Schauern

Vorüber an Felsen und Riff.

Es meidet die tückische Brandung
Der wogenzertheilende Kiel;

Es schaut der Pilot der Landung
Entgegen, dem sicheren Ziel.

Und will sich die Mannschaft schirmen
Vorhin Feind, der am Ufer zu schauen,
So mag sie sich kühn den Stürmen,
Den» Wogengebrause vertrauen.

Ob Lob nun oder Tadel
Dem Steuermann ihr gönnt,

Denkt, daß die magnetische Nadel
Nur eine Richtung kennt.

So mögt ihr den Stürmen trotzen;

Die Harrenden aber am Strand,

Die Junker und die Protzen,

Geh n aus mit leerer Hand.

Das Hoffen und das Harren —

So kündet ein altes Wort —

Das macht gar Manchen zum Narren,
Drum mögen sie hoffen so fort!
loading ...