Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft — 22.1928

Page: 192
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zaak1928/0205
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
IX.

Optische Bildhauerei (Plastik).

Von

Arthur Segal.

Farbe und Licht können nur optisch wahrgenommen werden. Form
dagegen auch haptisch. Der Blinde kann sich eine Vorstellung von
einer Form machen, indem er sie betastet. Von Farbe und Licht kann
er sich keine Vorstellung machen. Darum ist ein Werk der Malerei
dem Blinden nicht zugänglich, dagegen aber ein Werk der Bildhauerei.

Die Form, die die Malerei zum Ausdruck bringt, ist nur optisch
wahrnehmbar, genau so wie Farbe und Licht, weil sie in der Fläche
liegt. Fläche ist Zweidimensionalität. Die Form, die die Bildhauerei
zum Ausdruck bringt, ist optisch und haptisch wahrnehmbar, weil sie
räumlich ist. Raum ist Dreidimensionalität. Die geringste Erhöhung
auf einer Fläche, z. B. der dickere oder dünnere Farbenauftrag auf
einem Gemälde, ist haptisch wahrnehmbar, weil er bereits eine Räum-
lichkeit verwirklicht.

Das Gebiet der Malerei ist nur die optische Welt, während das
Gebiet der Bildhauerei die optische und haptische Welt ist. Malerei
kann man folglich nur sehen. Bildhauerei kann man sehen und tasten.
Die Malerei tastet sehend den Raum ab. Die Bildhauerei tastet den
Raum ab und sieht ihn zugleich, oder sie tastet sehend den Raum
und tastet ihn tastend ab. Darum ist die Räumlichkeit der Malerei nur
eine optische, während die Räumlichkeit der Bildhauerei optisch und
haptisch ist.

Die Malerei gibt eine optische Illusion des Raumes, die Bildhauerei
eine optische und haptische. Raum an sich kann weder die eine noch
die andere geben, denn Raum an sich ist unwirklich. Raum ist ohne
Form, Farbe und Licht undenkbar. Erst durch die Zusammenwirkung
dieser drei Faktoren entsteht die Raumvorstellung und das Raumgefühl.
Es gibt erstens zweidimensionale Räumlichkeit. Wir nennen sie Fläche.
Und nur in der Fläche kann die optische Welt sich zum Ausdruck
bringen. Die Fläche ist die Basis der Malerei. Die Malerei breitet die
optische Wahrnehmung in der Länge und in der Breite aus. Und es
gibt zweitens dreidimensionale Räumlichkeit. Wir nennen sie Raum,
loading ...