Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 17.1892

DOI issue: DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.37655#0049

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext

ALTNAXISCHE MARMORKUNST
(Hierzu Tafel VII)
Von naxischer Kunst meldet die litterarische Überlieferung
nicht viel mehr als ihre Existenz. Man berichtet uns von na-
xischen Bildwerken, die auf der Insel seihst und dem benach-
barten Delos zu sehen gewesen seien, wir hören selbst von
einem naxischen Künstler, aber die einzige Leistung naxi-
scher Werkstatt, von der wir Genaueres erfahren, gehört in’s
Gebiet des Handwerks, nicht der Kunst. Nur von den Monu-
menten selbst dürfen wir Belehrung erwarten, und diese er-
halten wir, wie ich darzulegen hoffe, reichlich und über-
zeugend. Jene versprengten Beste 1 itterarischer Tradition wer-
den durch die monumentale auf’s glücklichste erläutert und
ergänzt werden; bis dahin lassen wir sie, um vor allen Vor-
urteilen sicher zu sein, völlig bei Seite.
Ich gehe aus von einem äusserlichen Merkmal, das in den
meisten ähnlichen Untersuchungen eine untergeordnete Rolle
spielt, dem Material.
Von den auf der athenischen Akropolis gefundenen Skulp-
turen bestehen einige aus einem so grobkörnigen Marmor,
dass sie schon dadurch von der Masse der übrigen, wie von
4

ATHEN. M1TTHEILUN&EN XVII.
 
Annotationen