Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 2) — Haag, 1916

Page: 455
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1916bd2/0101
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INVENTAR VON JAN FRANSEN.
Über den Maler Jan Fransen, der vielleicht auch Kunst-
händler oder aber ein vielseitiger Dutzendmaler war, ist
mir ausser den nachstehenden Dokumenten nichts bekannt.
Wie aus Beilage a hervorgeht , muss er um 1604—1605
geboren sein.
Inventar des bankerotten Malers Jan Fransen, der auf
dem Nieuwe Markt (in Amsterdam) an der Ecke der
Koestraat wohnhaft und jetzt wahrscheinlich Aüchtig ist.
Zahlreiche Bilder mit biblischen Vorwürfen.
Landschaften, Ruinen usw.
Stilleben (WwcgMeOeR) usw.
Malutensilien.
Aufgenommen am 21. September 1646. i)
Leider sind gar keine Malernamen angeführt. Sollten die
Bilder alle von Jan Fransen selbst gemalt gewesen sein?
BEILAGEN.
a. ) 1626. 30. Juni.
Aussage von Jan Fransen, Maler in Amsterdam, derangiebt,
etwa 22 Jahre alt zu sein. 0
b. ) 1629. 24. Juli.
Erklärung über Anthony Fransz, Bruder von Jan Fransen,
der in Indien gestorben ist. ü
1) Register der Desolate Boedelkamer, Amsterdam.
2) Prot. Not. P. P. van Perssen, Amsterdam.
3) Prot. Not. C. P. Rooleeu, Amsterdam.
loading ...