Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 2) — Haag, 1916

Page: 680
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1916bd2/0330
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VERZEICHNIS VON KUPFERPLATTEN DES
RAIMOND LA FAGE.

Eine vollständige Biographie des geistreichen Radierers
Raimond La Fage wird man in Thieme-Beckers Künstler-
lexikon Rnden. Die Zeichnungen dieses Künstlers mit ihren
bisweilen etwas gewagten Vorwürfen sind sehr gesucht. *)
Das nachstehende Dokument ist von Belang für eine
Zusammenstellung von des Künstlers Oeuvre. Der hier unten
genannte Jan van der Brügge, der La Fage nahe gestanden
zu haben scheint, hat dessen sämtliche Platten in seinem
Besitz gehabt. Unter diesen wird auch La Fage's radiertes
Porträt (Nr. d) erwähnt.
Am 3. Februar 1691 wird auf Ersuchen der Herren Hendrick
Daeldorp und Johannes Luder 0 durch denNotarJ. Schrick
zufolge eines richterlichen Beschlusses vom 19. November
1693 (vergl. die Beilage) eine Kiste geötfnet, die sich im
Hause des Hendrick Daeldorp befand, auf die Jan van der
Brügge /7. 800 geliehen hatte, — ^'ude Ja Je voorg^. 7d.$7
peoondeta /toopere pJoeAw goo ^roo7 (dg 7depu u77e ^e-
gMeeJeM dom* AocmoMd Lu ewde d(d godu%J?e dJ7g7or7en,
eu pomR/vRcm, cdg 7der ow7er ^merder g7ue7 ^egpec7/7eeer7 .*
(-— in der Kiste wurden vorgefunden grosse, und kleine
Kupferplatten, alle gestochen (!) von Raimond La Fage,
und zwar die Darstellungen und Bildnisse, wie sie hier
unten näher beschrieben sind:)
1) Schöne Beispiele in der Sammlung von Jhr. V. E. L. de Stuers J
im Haag.
2) Auch Luter geschrieben; vergl. S. 682.
loading ...