Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 46.1920

Page: 329
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1920/0345
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
PROFESSOR BRUNO PAUL.

»LICHTTRÄGER TM HERRENZIMMER«

STAAT, STADT UND MODERNE KUNST.

Die Not der Zeit hat uns schon auf mehr als
einen neuen guten — alten Weg geführt.
Sollte es nicht an der Zeit sein, den Ankauf
moderner Werke der Kunst wieder den Stellen
zu überlassen, die vor der Massengründung
großer öffentlicher Museen sich dazu berufen
fühlten zum Vorteil der Erben? Sei nur ein
Wort diesem alten Weg gegönnt. Wer oft genug
dafür eingetreten, daß es Pflicht der modernen

Museen, moderne Werke zu erwerben, bevor
noch der betreffende Künstler ganz allgemein
mit hohen Summen belohnt wird, ist wohl gegen
den Vorwurf gefeit, moderner Kunst das Wasser
abgraben zu wollen. — Aber die Tatsachen
zwingen zum andern Weg. Staat und Gemein-
den haben für ihre Museen leider am aller-
wenigsten Geld übrig. Dagegen werden in un-
serer Ära der Papiergeldfabrikation viele staat-

329
loading ...