Fliegende Blätter — 55.1871 (Nr. 1355-1380)

Page: 80
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb55/0084
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
80

Prinzen Verirrung.

Hinc illae lacrimae.

geweint. Was hat Sie denn in meiner Predigt so sehr
gerührt?" — „Ich dachte, wenn mein Sohn, der auf
der Universität ist, das Predigen auch nicht besser lernt,
so ist all' das schwere Geld, das wir an ihn gehängt
Haben, verloren."

Verkehrte Heilung.

Vor einiger Zeit wurden die Bewohner einer kleinen
Stadt durch das Feuersignal aufgeschreckt. Herr Fips,
ein humaner Bürger, eilte natürlich sofort zur Brand-
stätte, um thätig mitzuhelfen und zu retten. Das Un-
glück wollte, daß ein Beil, welches ein Unvorsichtiger
aus dem Fenster eines höher gelegenen Stockwerkes her-
auswarf, Herrn Fips so unglücklich traf, daß ihm die
Nasenspitze und die große Zehe des rechten Fußes zu-
gleich abgetrennt wurden. Der hcrbeigeholte Arzt, ein
Confusionarius erster Klasse, verwechselte aber die beiden
abgetrennten Stücke und nähte die Zehe an die Stelle
der Nase und die Nase an die Stelle der Zehe. Die
Heilung ging ganz gut von Statten und merkte man
den Jrrthum erst, als man den Verband abnahm. Und
nun denken Sic sich das Elend des guten Fips, wenn

i er jetzt die Nase schnäuzen will, muß er immer erst den Stiefel
I ansziehen.

Hofdame: „Aber um Gotteswillen,. Prinz, wo bleiben
Sie so lange? Ihr Hofmeister sucht Sic schon seit einer Stunde."
- Prinz: „Ich war bei der armen Susanne. Erst haben
wir mit ihrem jungen Geißböckchen gespielt und dann habe ich
ihr eine halbe Stunde betteln geholfen."

Hinc illae lacrimae.

Liebe Frau, Sie hat am Sonntag in der Kirche so arg |.

Redaction: Kaspar Braun und Eduard Zllc. — München, Verlag von Braun & Schneider.

Druck von C. R. Schurich in München.

Hie;u eine Beilage.

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Prinzenverirrung" "Hinc illae lacrimae" "Verkehrte Heilung"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Kommentar
Signatur AH ungesichert

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Oberländer, Adolf
Entstehungsdatum (normiert)
1871
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Bierkrug
Hofdame
Weinen
Kirchenbau <Motiv>
Sorge
Pfarrer <Motiv>
Verwechslung <Motiv>
Junge <Motiv>
Prinz <Motiv>
Nase <Motiv>
Universität
Großzehe
Ältere Frau <Motiv>
Gespräch <Motiv>
Amputation
Karikatur
Predigt
Soziale Ungleichheit
Junge Frau <Motiv>
Taschentuch <Motiv>
Gaststätte
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 55.1871, Nr. 1364, S. 80 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...