Fliegende Blätter — 65.1876 (Nr. 1615-1640)

Page: 161
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb65/0164
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
j

Bestellungen werden in allen B u ch- »nd Kunst-,
^1. Handlungen, sowie von allen Postämtern und
Zeitungsexpeditionen angenommen.

Erscheinen wöchentlich einmal. Preis des Bandes
(26 Nummern) 6 Mark 70 Pfg., excl. Porto bei LXV.
direktem Bezug. Einzelne Nummer 30 Pfennige.

Allerlei Zauber.

Von Dr. Märzroth.
(Schluß.)

Der Zauber also, welcher, wie Franz glaubte, in den
Eleganten Kleidern liegen sollte, hatte sich nicht nur als erfolglos

erwiesen, er hatte vielmehr in eine empfindliche Demüthignng
für den armen Verliebten umgeschlagen! Der arme Teufel war
in seinem innersten Wesen zerdrückt, zerrissen und in seinen
Gedanken gelähmt. Träumerisch ging er umher, und willenlos
ließ er sich von seinem Freunde Poldl bald da- bald dorthin
führen. Poldl konnte diesen Zustand seines besten Kameraden
nicht lange ruhig mit ansehen. „Das kan» so nicht fortgehen!"
sagte er eines Tages zu Franz. „Es muß etwas geschehen!"
„Aber was ?" Diese Frage stellte sich Poldl im Stillen.

Franz sah ihn indcß mit traurigen Angen an. Er hatte
keinen Glauben an den besonderen Scharfsinn seines wohlmeinenden
Freundes. Dieser aber spannte alle Fäden seines Denkvermögens
an, um das zu entdecken, was für Franz geschehen müsse. Dieses
„Was" steckte leider in einem undurchdringlichen Nebel, den Poldl
vergebens zu bekämpfen suchte. Dennoch zeigte sich endlich ein
Strahl, welcher der hartnäckigen Wolke zu Leibe gehen konnte.
„Mir füllt etwas ein!" rief Poldl aus. „Prokuren kann man's
ja! Wenn's nichts nützt, so schadet's nichts!"

Franz blieb stumpfsinnig, und schnitzte an einem Pfeifcn-
stopfer gleichgiltig fort.

„Schau!" begann Poldl wieder, „wie wär's, wenn wir
zu der Kräutermarianne gingen?"

Franz schien hier auszuhorchen, setzte aber sogleich wieder
seine Schnitzarbeit fort.

„Die Alte weiß mehr, als sich unsereins träumen läßt!"
fuhr Poldl fort. „Man weiß eine Menge Sachen von ihr!
Sie hat schon Vielen gerathen und geholfen. Sic kennt Alles,
was wachst und wozu cs gut ist. Sie versteht in den Karten
zu lesen wie in der Bibel. Sie hat auch ein altes großes
„Planetenbuch". Kurzum, hingehen solltest Du doch. Jetzt

*1

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Allerlei Zauber"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Oberländer, Adolf
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Warten <Motiv>
Wald
Kräuterfrau
Ältere Frau <Motiv>
Karikatur
Weisheit
Baum <Motiv>
Katze <Motiv>
Sitzen <Motiv>
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 65.1876, Nr. 1635, S. 161 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...