Fliegende Blätter — 65.1876 (Nr. 1615-1640)

Page: 1
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb65/0004
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
c

Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- ^ Erscheinen wöchentlich ein Mal. Preis des Bandes

1. Handlungen, sowie von allen Postämtern und 1^(26 Nummern) 6 Mark 70 Pf., excl. Porto bei LXV. Ad.
Zeitnngsexpeditionen angenommen. birectcni Bezüge. Einzelne Nummer 30 Pfennige.

Der alte Mandl.

Von

Gustav Kicnast.

Guter Wand'rer, bet' andächtig für mich und geh dann
von hinnen! — Auch ich bin von hinnen gegangen und
zwar hinabgegangen und lieg' nun hier, ich Johannes von
M a n d l, Freiherr zu Deutenhofen, Seiner Churfürstlichen
Durchlaucht Maximilian von Bayern geheimer Rath und
Kammerpräsident — jetzt Staub und Schatten.

Grabschrift Mandls, von ihm selbst verfaßt, im Dome von
Unsrer lieben Frauen zu München.

I.

Zu Wien in der kaiserlichen Burg empfing an einem der
ersten Oktobertage des Jahres 1651 Seine Apostolische Majestät
Kaiser Ferdinand III. den Bevollmächtigten des Chnrfürsten
Maximilian von Bayern, geheimen Rath und Hofkammcrpräsi-
dcntcn Freiherrn Johann von Mandl in Abschiedsandicnz.

Weltbekannt ist, wie jener große Baycrnfürst sein gefährdetes
Staatsschiff männlich durch alle Stürme des dreißigjährigen
Krieges lenkte, aber von dem wackern Rathgeber dieses Fürsten,
dem Frciherrn von Mandl, ist das Angedenken nicht so unver-
blichcn. Gerade dieser war's, der durch staatsmännische Begab-
ung dem Hanse Wittclsbach während mehr als eines Menschcn-

1

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Der alte Mandl"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Eggena, Gustav
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Soldat <Motiv>
Geistlicher <Motiv>
Kardinal <Motiv>
Belohnung <Motiv>
Ehrung
Minister <Motiv>
Wien
Thronsaal
Amtsträger
Hof
Öffentliche Leistung
Hieb- und Stoßwaffe
Rüstung <Schutzkleidung, Motiv>
Höfling <Motiv>
Karikatur
Hofkleidung
Kniefall
Ferdinand <III., Heiliges Römisches Reich, Kaiser>
Medaille
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 65.1876, Nr. 1615, S. 1 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...