Oechelhäuser, Adolf von ; Kraus, Franz Xaver [Editor]
Die Kunstdenkmäler des Grossherzogthums Baden (Band 4,4): Die Kunstdenkmäler der Amtsbezirke Mosbach und Eberbach — Tübingen [u.a.], 1906

Page: 180
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdm4bd4/0203
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
i8o

KREIS MOSBACH.

Philipp von Seideneck sie als pfälzisches Lehen übertragen erhielt. Nach Erlöschen
des Seldeneck'schen Mannesstammes im XVI. Jh. wurde Eberhard von Frauenberg
damit belehnt, dessen Geschlecht aber ebenfalls nicht lange darauf erlosch. Ueber die
weiteren Schicksale der Burg ist nichts sicheres bekannt. Es scheint, dass sie sammt
dem einst zu ihren Füssen gelegenen Weiler Kröselbach im 30jährigen Kriege zerstört
worden ist.

Die Gesammt - Anlage giebt unser Grundriss Fig. 118. Wir sehen die übliche
Theilung in Vorburg (rechts) und Hauptburg (links). Der Thalweg mündete einst,

Jtobrafd*»

£;Ä^y^2B„».^

Fig. 11S. Burg Sioheneck am Neckar.

wie jetzt, in der südwestlichen Ecke, wo die Mauer der Vorburg an die äussere Zwinger-
mauer der Hauptburg anstösst und zog sich an dieser in sanfter Steigung entlang bis zu
dem in ihr gelegenem zweiten Thor, das in den Zwinger der Hauptburg führte.

Vorburg Die Vorburg ist von einer durchschnittlich 1,25 m starken Zingel umgeben, die

in unregelmässigem Laufe dem Rande des Plateaus folgt, und theils bis oberhalb des
Wehrganges, der sie ganz umzog, erhalten ist, theils nur noch wenige Meter hoch. Dort,
wo sie im Süden mit zweimaligem rechteckigen Knick nach Osten umbiegt ist der einzige
Rest eines kleinen Gebäudes erhalten, dessen Bestimmung freilich nicht mehr erkennbar
ist. Die übrigen Baulichkeiten der Vorburg, Stallungen u. dergl., die aus Fachwerk
bestanden haben mögen, sind spurlos verschwunden.

Zwinger Zu dem wesentlich höher gelegenen Zwinger, der die Hauptburg in ungleicher

Weite rings umzieht, gelangen wir durch das erwähnte spitzbogige Portal im Nordosten.
Die Zingel, bei fast 2 m Stärke, folgt auch hier der Terrainformation und läuft im Osten
unmittelbar am Rande des tiefen Halsgrabens entlang, der in üblicher Weise das
loading ...