Mackiewicz, Johann von
Anweisung Situationsplane zu zeichnen und zu illuminiren — Prag, 1806

Page: 109
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mackiewicz1806/0115
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
—©COOjSjOOÖC«—• 10 p1
►oeooooococwgooocoeooooog » «a 4

II. Hauptstück.
- 1 nmg-»»"
Von Zeichnung; der Exerzierlagerpläne, oder eines Lagers (en
ordre de parade ) und von Exerzier - und Manövernläneiu
S- 35»•
Ich will mit der Zeichnung der Exerzierlagerplane darum den Anfang
machen, weil es, wenn man sich in Friedenszeiten in der Zeichnung der
Exerzier - und Manöverpläne übet, dann einem jeden im Kriege die Zeich-
nung aller Stellungen, Bewegungen u» s. w. viel leichter werden wird.
§. 252<
Ein Exerzierlager ist die Stellung der Truppen , welche auf freyem
Feld unter Zelten kampiren , in einer Gegend , wo sie in verschiedeneii
Bewegungen , deren Anwendung im Kriege vor lieh gehen sol] , geübt wer-
den. Die Truppen ssehen darin in der nähmlichen Ordnung wie im § 188. ge-
sagt worden. — Gemeiniglich wählt man zu einem Tolchen Lager eine ssache
ebene Gegend, die aber doch zum Theil auch mit Bergen . Hügeln , Wal-
dungen , Gewässer Ui s. w. durchflochten isi , um auch hierauf die Truppen
üben zu können; weil sich im Kriege Fälle ereignen dürften, wo man auch
auf Anhöhen, in Waldungen u, s, w, gewisse Manöver vornehmen muss.

S. 253.
loading ...